Evangelisch-Lutherischer Kirchenkreis MecklenburgKollekten

Auf dieser Seite werden die aus den verschiedenen Quellen stammenden offiziellen Abkündigungstexte für die Gottesdienste im Kirchenkreis Mecklenburg als Service der Internetredaktion zusammengefasst und für den jeweils aktuellen Monat bereitgestellt.

 

Das Kollektensystem für die Nordkirche basiert auf der geteilten Verantwortung. So können und sollen alle Ebenen der Kirche für die Kollektenvergabe Verantwortung tragen. Gemeinden, Kirchenkreise und Sprengel können in ihrer Region auch gemeinsam und gezielt Schwerpunkte setzen.


Zusammensetzung
 

Am ersten Sonntag im Monat gibt es eine Pflichtkollekte der Landeskirche oder der EKD/VELKD/UEK, am zweiten Sonntag eine Kollekte des Sprengels und des Kirchenkreises im Wechsel, am dritten und vierten Sonntag eine Kollekte, die durch die Kirchengemeinden festgelegt werden kann, wovon eine Kollekte aus einem Kollektenkatalog mit vielen Vorschlägen, genommen werden sollte. Die Kollekten am Erntedankfest, am 1. Advent und am Heiligabend sind für „Brot für die Welt“ bestimmt.

04. Juli 2021 (5. Sonntag nach Trinitatis) Landeskirchenweite Kollekte

Kollekte der VELKD und UEK

 

Kirche endet nicht an den Grenzen der Gemeinde. So sind wir als Nordkirche zusammen mit weiteren lutherischen Kirchen Mitglied in der Vereinigten Evangelisch- Lutherischen Kirche Deutschlands und haben in der Union der Evangelischen Kirchen einen Gaststatus. Als Zeichen dieser Verbindungen erbitten wir heute Ihre Kollekte für zwei Projekte:

 

Innerkirchliche Aufgaben der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) und Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa).

 

Projekt 1) Innerkirchliche Aufgaben (ökumenische Arbeit) der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD)

Die Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands (VELKD) erbittet eine Kollekte für ihre ökumenische Arbeit. Mit den Spenden sollen insbesondere gemeindliche und diakonische Jugend- und Jugendbegegnungsprojekte der Partnerkirchen in Afrika, Asien, Osteuropa und Lateinamerika unterstützt werden.

Gerade für junge Menschen in kleinen Minderheitskirchen sind Formen der Begegnung, der Fortbildung und des geistlichen Zusammenlebens von besonderer Bedeutung.

Mit Ihrer Hilfe kann die VELKD schnell und unbürokratisch auf Anfragen eingehen.
Bitte helfen Sie mit, diese wichtigen Maßnahmen zu unterstützen!

 

Fürbitte:

Großer Gott, wir danken dir für deine weltweite Kirche, für die Gemeinschaft aller Gläubigen. Wir danken dir für die jungen Menschen, die du in die Nachfolge deinen Sohnes Jesus Christus gerufen hast und die ihren Nächsten in Liebe dienen. Mach uns alle zu Friedensbotinnen und Friedensboten deines Reiches.

 

Projekt 2) Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland Erhaltung gefährdeter Kirchen in Stadt und Land
Viele historisch bedeutende Kirchen sind baulich gefährdet. Dies bedeutet besonders für kleine Gemeinden eine große finanzielle Herausforderung, sie zu erhalten.

Aber auch im städtischen Gebiet werden die Mittel der Gemeinden immer knapper. Die EKD-weite Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) unterstützt Kirchengemeinden dabei, ihre Kirchen zu sanieren und so zu bewahren.

Eine Förderung durch die Stiftung KiBa zieht vielfach auch weitere Fördermittel nach sich. Damit wird auch Ihre Kollekte, die in voller Höhe für Fördermaßnahmen verwendet wird, vielfach wirksam. Durch Ihre Kollekte bleibt die Kirche im Dorf!

11. Juli 2021 (6. Sonntag nach Trinitatis) Kirchenkreiskollekte

Kloster Tempzin

 

Das Pilger-Kloster Tempzin ist eine Pilger-Herberge, die – in Kooperation mit der Ev.-luth. Kirche in Mecklenburg – von einem gemeinnützigen ökumenischen Verein getragen wird.
Wir verbinden Pilger-Frömmigkeit und Kloster-Frömmigkeit miteinander. Es werden die Tageszeiten-Gebete gehalten, auch unterwegs bei den Pilgerwegen. Wir beherbergen Pilger, Einzelgäste und Gruppen. Auch wird das Pilger-Kloster viel von Einkehrer aufgesucht, die den Ort und die Seelsorge schätzen. Viele kirchliche Veranstaltungen finden in unserem Haus statt: Gemeindegruppen, Kindergruppen und Jugend (Festival: Fette Weide) führen hier Veranstaltungen durch.


Eigene Veranstaltungen: geführte Gruppen-Pilgerwege, Ora-et-Labora-Wochen, Einkehrtage, besondere Gottesdienste, Oster-Zyklus im Kloster.


Das Pilger-Kloster ist ein Ort der zusammen führt: Evangelische, katholische und freikirchliche Christen genauso wie spirituell Ungebundene und Suchende gehören zu den Gästen und TeilnehmerInnen.


Zur Sanierung: Wir gehen den zeitgemäße Umbau der Heizanlage an. Außerdem haben wir im Innenbereich mit Erneuerungsarbeiten zu tun, die teuer werden, für die wir aber leider keine Fördermittel beantragen können (neue Sanitär, Erneuerungsnotwenigkeiten in der elektrischen Anlage).

 

Deshalb unsere Bitte an Sie, weiter für das Pilger-Kloster zu spenden. Es hat sich hier eine kostbare Arbeit entwickelt, die Gläubige und Suchende gleichermaßen erreicht. Vielen Menschen ist Tempzin religiöse Heimstatt geworden. So einige haben hier ihre eigene Spiritualität aufspüren und finden dürfen. Die Pilger-Kloster-Geimeinschaft ist auf ihre Weise „Gemeinde“.

01. August 2021 (9. Sonntag nach Trinitatis) Landeskirchenweite Kollekte

Kollekte Gottesdienst - Projekt der Landeskirchenmusikdirektoren


Die Kollekte dient der Unterstützung des 3. Nordkirchen-Chorfestes „Dreiklang“ vom 26.- 28. August 2022 in Schwerin. Wegen der Coronapandemie musste das eigentlich schon für August 2020 geplante Fest verschoben werden.
Unter Federführung des Kirchenchorwerks im Hauptbereich „Gottesdienst und Gemeinde“ und der Landeskantorin Christiane Hrasky treffen sich bis zu 3000 Sängerinnen und Sänger der Nordkirche sowie Gäste und Chöre aus den Partnerkirchen rund um die Ostsee zum gemeinsamen Musizieren. In das Fest eingebettet ist das 2.Treffen der Jugendchöre der Nordkirche.
Mit dem 3. Chorfest feiern wir 2022 zugleich den 10. Geburtstag der Nordkirche. Damit ist es auch ein musikalisches Zeichen der Freude und des Dankes für die wachsende innere Einheit der Nordkirche.
In einem Notenheft, in Kirchen und auf Plätzen, in Gottesdiensten und Konzerten, in Workshops, beim Abend der Begegnung und einer Chornacht soll die Faszination des Singens und die verbindende Kraft und Ausstrahlung dieser großartigen und stabilen kirchenmusikalischen Tradition in unserer evangelisch-lutherischen Kirche hörbar und erlebbar werden.
Für die Durchführung dieses Chorfestes ist die Kollekte bestimmt!

08. August 2021 (10. Sonntag nach Trinitatis) Landeskirchenweite Kollekte

Wahlprojekte der Kirchenleitung

 

Projekt 1) Christlich-jüdischer Dialog
Am Israelsonntag steht in unseren Kirchen die Verbundenheit von Christen und Juden im Mittelpunkt des Gottesdienstes. Die Kollekte dient dem besseren Verständnis des Judentums, der Stärkung christlich-jüdischer Beziehungen und der Bekämpfung von Judenfeindschaft.
Das Jahr 2021 steht ganz im Zeichen der Feiern zu „1700 Jahren jüdisches Leben in Deutschland“. Auch in den Kirchenkreisen und Gemeinden der Nordkirche vermitteln landauf, landab Vorträge, Exkursionen, Begegnungen, Filme, Ausstellungen und Konzerte jüdische Kultur und jüdischen Glauben. Dazu werden besonders jüdische Referentinnen und Referenten eingeladen. Viele Lern- und Diskussionsangebote wollen auch den besorgniserregenden judenfeindlichen Einstellungen in unserer Gesellschaft entgegen wirken. Mit ihrer Kollekte helfen Sie, diese Aktion in der gesamten Nordkirche durchzuführen.
Die Kollekte fördert darüber hinaus z. B. Theologiestudierende, die ein Jahr in Israel lernen oder deutsch-israelische Jugendbegegnungen. Auch jüdische Gemeinden werden aus der Kollekte unterstützt, z. B. für ihre Sozialarbeit oder zur Anschaffung einer Tora-Rolle. Nicht zuletzt hilft Ihre Spende den letzten jüdischen Überlebenden des Holocaust, die an ihrem Lebensende oft bittere Armut leiden.

 

Projekt 2)  Pädagogische Betreuung für Flüchtlingskinder in Israel
Geschätzte 37.000 Flüchtlinge und Asylbewerber*innen leben in Israel, die Mehrheit im Süden der Metropole Tel Aviv. Die meisten von ihnen kommen aus dem Sudan und Eritrea. Unter den Geflüchteten sind etwa 7.000 Kinder. Sie leben in extremer Armut und sind ernsthaft gefährdet. Viele Babys und Kleinkinder werden tagsüber in inoffiziellen „Kinderhorten“ untergebracht, eingerichtet von Müttern, die tagsüber einer Arbeit nachgehen müssen. Doch es fehlt an ausgebildetem Personal. Meistens werden die Kleinkinder nur verwahrt. Niemand spielt mit ihnen. Niemand liest ihnen vor. Ihre Schreie werden nicht beachtet.
Um diesen Missständen zu begegnen, haben Stadtverwaltung, Stiftungen und Ehrenamtlichen ein Programm entwickelt, in dem geflüchtete Frauen zu Kinderpflegerinnen fortgebildet werden. Heute besteht das Personal der „Kinderhorte“ bereits zu einem großen Teil aus Geflüchteten oder Asylbewerberinnen, die eine Schulung absolviert haben.
Für das Kursprogramm sowie für die Sanierung der Kinderhorte werden Spenden dringend benötigt.

15. August (11. Sonntag nach Trinitatis) Sprengelkollekte

Kollekte für Friedensdienste für: Aktion Sühnezeichen und Volksbund Kriegsgräberfürsorge Landesverband Mecklenburg-Vorpommern jeweils zur Hälfte


Ein Dienst von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der christlichen Friedensarbeit kann heilsam sein: So engagiert sich Aktion Sühnezeichen Friedensdienste seit über 50 Jahren für Versöhnung und Frieden durch internationale Freiwilligendienste. Die meisten Freiwilligen sind zwischen 18 und 30 Jahre alt und leisten einen Friedensdienst für ein Jahr, es können aber auch ältere Menschen teilnehmen. In den Seminaren treffen sie sich mit anderen Freiwilligen, diskutieren, arbeiten und feiern gemeinsam. Heilsame Begegnungen lassen sich auch in der Arbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge erleben. Hier steht die Bildungsarbeit für Jugendliche und junge Erwachsene in unserem Bundesland im Mittelpunkt: Mit Schulklassen lernen sie Einzelschicksale aus unserer Heimat kennen und entdecken dabei, was eine Zukunft im Dienst des Friedens bedeutet.


Kollektenplan 2021 ansehen  Kollektenplan 2021 herunterladen


Weitere Informationen zum Thema "Kollekten in der Nordkirche" gibt es auch unter: www.kollekten.de