Pommerscher Evangelischer KirchenkreisLeitung und Verwaltung

In der Kirchenkreisordnung ist festgelegt, wie der Pommersche Evangelische Kirchenkreis seine Angelegenheiten in eigener Verantwortung regelt. Geleitet wird der Kirchenkreis von der Kirchenkreissynode, dem Kirchenkreisrat und den Pröpstinnen und Pröpsten in gemeinsamer Verantwortung. Der Kirchenkreisverwaltung (Kirchenkreisamt) – im Gebäude des früheren Konsistoriums – obliegt als wichtigste Aufgabe die Dienstleistung für die Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen.

Die Kirchenkreissynode (Parlament) berät und beschließt im Rahmen des Kirchenrechts über die Angelegenheiten des Kirchenkreises. Sie ist oberstes Beschlussorgan...

mehr ›

Der Kirchenkreisrat vertritt den Kirchenkreis in allen Angelegenheiten und verwaltet sie in eigener Verantwortung. Er führt die Aufsicht über die...

mehr ›

Die pommersche Kirchenkreisverwaltung trägt den Namen „Pommersches Evangelisches Kirchenkreisamt“. Sie hat ihren Hauptsitz in Greifswald. Daneben gibt es für...

mehr ›

Der Pommersche Kirchenkreis gliedert sich in die drei Propsteien Demmin, Pasewalk und Stralsund. In diesen "Seelsorgebereich" werden die geistliche...

mehr ›

Die Mitarbeitervertretung vertritt und berät die Mitarbeitenden in den Kirchengemeinden und Einrichtungen des Kirchenkreises zu Themen wie zum Beispiel:...

mehr ›

Die Fachstelle Prävention mit Sitz in Wismar und Greifswald ist die gemeinsame Fach- und Ansprechstelle der Evangelischen Kirchenkreise im Sprengel...

mehr ›