Pommerscher Evangelischer KirchenkreisKollekten

Auf dieser Seite werden die aus den verschiedenen Quellen stammenden offiziellen Abkündigungstexte für die Gottesdienste im Kirchenkreis Mecklenburg als Service der Internetredaktion zusammengefasst und für den jeweils aktuellen Monat bereitgestellt.

Das Kollektensystem für die Nordkirche basiert auf der geteilten Verantwortung. So können und sollen alle Ebenen der Kirche für die Kollektenvergabe Verantwortung tragen. Gemeinden, Kirchenkreise und Sprengel können in ihrer Region auch gemeinsam und gezielt Schwerpunkte setzen.


Zusammensetzung
 

Am ersten Sonntag im Monat gibt es eine Pflichtkollekte der Landeskirche oder der EKD/VELKD/UEK, am zweiten Sonntag eine Kollekte des Sprengels und des Kirchenkreises im Wechsel, am dritten und vierten Sonntag eine Kollekte, die durch die Kirchengemeinden festgelegt werden kann, wovon eine Kollekte aus einem Kollektenkatalog mit vielen Vorschlägen, genommen werden sollte. Die Kollekten am Erntedankfest, am 1. Advent und am Heiligabend sind für „Brot für die Welt“ bestimmt.

05. September 2021 (14. Sonntag nach Trinitatis) Landeskirchenweite Kollekte

Zentrum für Mission und Ökumene – Mission

 

Die Corona-Pandemie bedroht die Bildung von Kindern in den Partnerkirchen.

In Gesellschaften zeigen sich in Krisenzeiten grundlegende Probleme und Bruchstellen noch offensichtlicher und fordern Lösungen.

Aufgrund vorhandener Benachteiligungen, niedriger sozialer und medizinischer Standards und auch fehlender Bildung, ergeben sich nicht für alle die gleichen Möglichkeiten der Krisenbewältigung. Daher sind Menschen auf sehr unterschiedliche Weise von der Covid-19 Pandemie betroffen.

Diese weltweite Krise trifft vor allem die sogenannten „Schwächeren“. Am Beispiel der Kinder in unseren Partnerkirchen sehen wir, wie wichtig die Verbesserung von Bildungsmöglichkeiten ist. Die Corona-Pandemie verstärkt vorhandene  Probleme und rückt sie in den Fokus. Bei den Bildungschancen bedeutet dies, dass Familien in vielen Ländern des Südens das Schulgeld nicht mehr zahlen können, oder die familiäre Existenz nur durch Kinderarbeit gesichert werden kann. Damit steht oft  auch die Chancengleichheit für Mädchen in Ausbildung und Berufswahl in Frage. Mädchen wird der Bildungszugang oft als erstes wieder versagt.

Das Zentrum für Mission und Ökumene hilft den weltweiten Partnern der Nordkirche in vielen Projekten der Bildung, Gleichstellung und Sozialdiakonie.

Helfen Sie dabei mit Ihrer Spende.

12. September 2021 (15. Sonntag nach Trinitatis) Kirchenkreiskollekte

Ökumenische Arbeit im Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis

 

Auch unsere Partner in Südafrika und Tansania leiden sehr unter der Pandemie und ihren Auswirkungen. Der Kontakt zu Gemeindegliedern wird immer schwieriger, Seelsorge findet mit Mundschutz und Mindestabstand statt, Gottesdienste werden seit Monaten nur über das Internet oder in ganz kleinen Gruppen gefeiert. Wirtschaftliche Sorgen der Gemeinden und der Gemeindeglieder kommen hinzu. Wir wollen mit der Arbeit der Ökumenischen Arbeitsstelle die Gemeindeältesten, die Pastorinnen und Pastoren unterstützen und in schwieriger Lage die Gemeinden in ihrem Verkündigungsdienst stärken.

Für die ökumenische Arbeit in unserem Kirchenkreis ist heute die Kollekte bestimmt.

03. Oktober 2021 (Erntedankfest/18. Sonntag nach Trinitatis) Landeskirchenweite Kollekte

Brot für die Welt

 

Heute danken wir Gott für alles, was uns die Schöpfung hergibt. In Deutschland sind wir reich beschenkt. Aber weltweit hungern viele Menschen, auch nach Gerechtigkeit.
Darum ist die heutige Kollekte für die Arbeit von Brot für die Welt bestimmt. Seit über 60 Jahren setzt sich Brot für die Welt für die Überwindung von Hunger, Armut und Ungerechtigkeit ein.
Zum Beispiel in Sambia: Dort ist die Armut so groß, so dass Kinder oft auf den Feldern mithelfen müssen und deswegen nicht zur Schule gehen können. In dem von „Brot für die Welt“ unterstützten Projekt erlernen die Eltern Kenntnisse in nachhaltiger Landwirtschaft. Dank der besseren Ernten steigt das Familieneinkommen und die Kinder können wieder zur Schule gehen.

10. Oktober 2021 (19. Sonntag nach Trinitatis) Sprengelkollekte

Kollekte für den Schöpfungsraum im Bibelzentrum Barth

 

Das Barther Bibelzentrum möchte Erlebnisse rings um das „Buch der Bücher“ vermitteln: Erstbegegnungen für Menschen, die mit Glauben, Gott und Kirche bisher wenig oder gar nichts zu tun hatten, ebenso wie überraschende Perspektiven und kreative Impulse für Leute, die schon lange mit der Bibel leben und/oder arbeiten. Dass die Bibel die Welt als Schöpfung Gottes versteht, spielt dabei von Anfang an eine Rolle: Die Aufbereitung dieses Themas in Form eines bunten Großpuzzles weckt vor allem die Spielfreude jüngerer Gäste.

Damit verbundene Fragen beschäftigen aber auch erwachsene Besucherinnen und Besucher des Bibelzentrums: Stehen sich Evolutionslehre und Sieben-Tages-Schöpfung tatsächlich so unversöhnlich gegenüber wie Naturwissenschaft und Glaube? Oder können Reichtum und Vielfalt des biblischen Schöpfungszeugnisses nicht vielmehr helfen, solche vermeintlichen Alternativen zu überwinden?

Bereits seit einigen Jahren gibt es Pläne, die besondere, biblische Sicht auf die Welt als Schöpfung inhaltlich weiter zu vertiefen und entsprechende museumspäda-gogische Erweiterungen der Ausstellung vorzunehmen.

Um das möglich zu machen, bitten wir herzlich um Ihre Kollekte.

17. Oktober (20. Sonntag nach Trinitatis) Landeskirchenweite Kollekte

Fonds für Gerechtigkeit und Versöhnung und Stiftung KiBa

 

Kirche endet nicht an den Grenzen der Gemeinde. So sind wir als Nordkirche zusammen mit weiteren lutherischen Kirchen Mitglied in der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands und haben in der Union der Evangelischen Kirchen einen Gaststatus. Als Zeichen dieser Verbindungen erbitten wir heute Ihre Kollekte für zwei Projekte: Für den Fonds für Gerechtigkeit und Versöhnung der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) und für die Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa).

 

Projekt 1) Fonds für Gerechtigkeit und Versöhnung der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD)
Heute erbitten wir Ihre Kollekte zugunsten der Bildungs- und Versöhnungsarbeit im Südlichen Afrika. Dort ist das Leben vieler Menschen nach wie vor von Armut, Gewalt und Krankheiten wie HIV/AIDS, Malaria und Tuberkulose geprägt. Das führt zu Perspektivlosigkeit. Gleichzeitig wächst angesichts starker Migrationsbewegungen die Fremdenfeindlichkeit. Durch den Fonds für Gerechtigkeit und Versöhnung der Lutherischen Gemeinschaft im Südlichen Afrika (LUCSA) soll das friedliche Zusammenleben gefördert werden: z. B. mit Angeboten zur Konfliktbewältigung.
Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf verschiedenen Bildungsprojekten. Die Kirchen im Südlichen Afrika bieten umfassende Lernangebote für alle Altersgruppen, z. B. durch Materialien für den Kindergottesdienst oder Konfirmandenunterricht.
Mit Ihrer Kollekte tragen Sie dazu bei, Bildungschancen zu verbessern und ein gerechtes und versöhntes Miteinander aller gesellschaftlichen Gruppen zu schaffen.  

 

Projekt 2) Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa/ Vorschlag der UEK)
Kirchen sind mehr als ein Denkmal! Nahezu jedes Dorf hat eine Kirche im Mittelpunkt und das ist kein Zufall. Kirchen sind seit jeher der kulturelle und geistliche Mittelpunkt: das drückt sich darin ganz greifbar aus. Aber es ist eine große Herausforderung, besonders für kleine Gemeinden, sie auch zu erhalten. Die EKD-weite Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) unterstützt Kirchengemeinden dabei. Eine Förderung durch die Stiftung KiBa zieht vielfach weitere Fördermittel nach sich. Auch das Gemeindeleben verändert sich durch die große gemeinsame Aufgabe, und nicht selten entstehen Fördervereine, die weit über den Kreis der Gemeinde selbst hinausreichen. Damit wird auch Ihre Kollekte, die in voller Höhe für Fördermaßnahmen verwendet wird, vielfach wirksam.
Durch Ihre Kollekte bleibt die Kirche im Dorf!


Weitere Informationen zum Thema "Kollekten in der Nordkirche" gibt es auch unter: www.kollekten.de