Veranstaltungsort im Herzen der StadtLutherhof Greifswald

Im Januar 2018 wurde die Wiederöffnung des Lutherhofs in Greifswald gefeiert. Das geschichtsträchtige Gebäude erhielt eine neue Ausstattung mit variablen Tischen und bequemen Stühlen. Damit bieten sich noch bessere Voraussetzungen für Veranstaltungen aller Art, für die der Lutherhof vom Kirchenkreis gemietet werden kann.

Der Lutherhof im Herzen der Hansestadt wird vor allem für kirchenmusikalische Zwecke genutzt und ist wichtiger Standort für die Greifswalder Bachwoche. Weitere Nutzer sind zum Beispiel der Domchor, der Dom-Kinderchor, der Universitäts-Chor oder das Universitäts-Orchester. Zudem ist der Lutherhof für die Arbeit der Evangelischen Studierendengemeinde (ESG) von Bedeutung, deren Büro- und Gruppenräume sich im Erdgeschoss befinden und die den Kleinen Saal als Andachts- und Vortragsraum nutzt. Es ist aber auch möglich, den Lutherhof für Veranstaltungen vom Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis zu mieten, beispielsweise für Konzerte, Seminare, Familienfeiern, Tagungen oder Firmenfeste.
 
Vielseitige Ausstattung und variable Stellmöglichkeiten im Großen Saal
 
Der Lutherhof bietet als Veranstaltungsräume den Großen Saal mit rund 130 Quadratmetern sowie den Kleinen Saal auf der Empore mit rund 56 Quadratmetern. Zur Verfügung stehen zudem die Küche mit Spüle, Industriegeschirrspüler, Zweiplattenherd, Kaffeemaschine, Wasserkocher sowie ein Kaffee- und Tafelservice mit Besteck für rund 200 Personen und einfache Gläser. Der große Saal kostet 250 Euro pro Tag beziehungsweise pro Veranstaltung, der kleine Saal 100 Euro. Optional sind die Nutzung der Küche, zuzüglich 20 Euro, und die Nutzung des Beamers, zuzüglich 10 Euro. Die Tische und Stühle können in verschiedenen Varianten für Seminare, Tagungen oder Bankette aufgestellt werden. Die Einnahmen aus der Vermietung des Lutherhofs werden zur Deckung der Betriebskosten sowie zur Tilgung der durch die Sanierung entstandenen Kosten verwendet.
 
Lutherhof ist Teil pommerscher Identität
 
Der Lutherhof, der als evangelisches Vereinshaus 1901 eröffnet wurde, ist von großer Bedeutung für die Pommersche Evangelische Kirche und ein Teil pommerscher Identität. Der Lutherhof spielte eine wichtige Rolle in der Zeit des Kirchenkampfs zwischen Bekennender Kirche und Deutschen Christen im Nationalsozialismus, als Geburtsstätte der Pommerschen Evangelischen Kirche in der Nachkriegszeit, als Versammlungsstätte in der Wendezeit sowie als Ort der Kirchenmusik.

Kontakt

Wiebke Lenz

Pommerscher Evangelischer Kirchenkreis
- Kirchenkreisamt -
Bahnhofstraße 35/36
17489 Greifswald
Telefon: 03834 554 771
Telefax: 03834 554 744
lutherhof@pek.de