Neue Mitmachaktion schon gestartet Preisträger der Eselsuchaktion mit "Levi“ prämiert

Die Gewinnerin Alia aus Evershagen hat 84 Esel gefunden und dieses wunderbare Bild gemalt. Bei der Preisvergabe war sie leider verhindert.

04.05.2021 · Rostock. Der kecke Esel Levi stand im Mittelpunkt der Ostersuch-Aktion von evangelischen Kirchengemeinden in Rostock. Kinder aus Kitas und Grundschulen konnten bei einem Spaziergang auf Suche nach Bildern von Levi gehen. „Insgesamt 60 Kinder haben mitgemacht und die drei ersten Kinder kamen alle aus Rostock-Evershagen“, erzählt Gemeindepädagogin Kerstin Dünker-Nestler. Zu finden war der Esel auf Spielplätzen, im Wald, in den Kirchengemeinden, an einigen Wohnungsfenstern, im Zoo, in Geschäften, in Banken, in Arztpraxen und an vielen anderen Orten.

So fand Alia aus Evershagen allein 84 Esel, Yannis 63 und Sophia 53 Esel. Die drei Gewinner konnten sich kürzlich ihre Preise in der Kirchengemeinde Evershagen abholen. Als Sachpreis bekamen alle ein Buch für „schlaue Leute“ und je ein Gesellschaftsspiel. „Besonders haben wir GemeindepädagogInnen uns gefreut, teilweise so wunderbar gestaltete Briefe und E-Mails zu bekommen“; so Kerstin Dünker-Nestler. Da sei Levi noch mal gemalt worden, Fotos mit Kindern von den Fundstellen wurden geknipst und alles genau mit Datum und Ort versehen. „Die Mädchen und Jungen haben sich sehr viel Mühe gegeben. Auch die Eltern haben uns mehrfach für die tolle Idee gedankt.“ Ebenso hätten die Videobeiträge von Levi vielen Kindern gefallen und gar manche und mancher habe den Esel regelrecht in sein Herz geschlossen. Bedanken möchten sich die Initiatoren bei allen Institutionen, Unternehmen und Verantwortlichen in den Gewerbebetrieben für ihr Zutun, ohne die die Suchaktion nicht so erfolgreich gewesen wäre.

 

Jetzt wird die Lieblingsgeschichte gesucht


Und was macht Levi? Der Esel macht erst einmal Urlaub, er gibt aber an seinen Kumpel Herbert ab, der die Kinder per Videobotschaft aufruft, an das Team der GemeindepädagogInnen roland.rogalski@elkm.de, kerstin.duenker-nestler@elkm.de, manja.bednarz@elkm.de oder annette.lockenvitz@elkm.de ihre Lieblingsgeschichte zu senden. Es geht also weiter. Und auch die nächste Aktion ist schon in Planung. „Liebe Kinder lasst Euch überraschen!“, blickt Gemeindepädagogin Kerstin Dünker-Nestler voraus.

 

Eine Aktion der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinden:

Warnemünde, St. Thomas Rostock-Lichtenhagen, Ufergemeinde Rostock, Evershagen, St. Johannis, St. Michaels-Gemeinde Gehlsdorf

Quelle: ELKM (cme)

Yannis hat 63 Esel gefunden und hat den zweiten Platz erreicht, Sophia 53 Esel und somit den dritten Platz. Foto: Privat