Nach oben

Ikonen der deutschen Fotografiegeschichte

Wismarer Georgenkirche zeigt Fotografieschau

28.06.2019 ǀ Wismar.  In der Wismarer Georgenkirche wird am heutigen Freitag (16 Uhr) eine Ausstellung mit Fotografien von Barbara Klemm, Claudia Fährenkemper, Gunda Scheel und Hans Hansen eröffnet. Die vier Künstler seien Ikonen in der deutschen Fotografiegeschichte, teilte die Stadtverwaltung mit. Die Fotografen verbinde eine langjährige persönliche und kollegiale Freundschaft. Darüber hinaus vereine sie die Hingabe zum Schwarz-Weiss der analogen Fotografie.

Barbara Klemms (Frankfurt am Main) Fotografien hätten geradezu einen Ikonen-Charakter, hieß es. "Sie ist eine Grande Dame der deutschen Fotografie." Bekannt wurde sie auch durch das Foto vom Bruderkuss der Staatsmänner Leonid Breschnew (Sowjetunion) und Erich Honecker (DDR). Gunda Scheels Bildwelt scheine "eine atmosphärische Vertiefung des Augenblicks zu sein".

Um das Ausloten neuer Dimensionen gehe es in den Arbeiten von Claudia Fährenkemper (Nordrhein-Westfalen). Sie präsentiert in der Ausstellung Insektenporträts, die mit Hilfe eines Rasterelektronenmikroskops entstanden sind. In den Fotografien von Hans Hansen (Hamburg) werde der Gegenstand auf das Wesentliche untersucht, die Formen, Farben, das Material strukturiert. Die Ausstellung kann bis zum 4. August besichtigt werden.

Info

Der KUNSTRAUM St. Georgen in Wismar ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Am Sonntag, 21. Juli, um 15 Uhr führt die Kuratorin Miro Zahra durch die Ausstellung.
Quelle: epd

Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.