Der Kirchengemeinderat - KGR


Kirchengemeinderatswahl am Sonntag, 27.11.2022

Am 27. November von 11-14 Uhr im Saal der Pfarrscheune ist Kirchengemeinderatswahl und Ihre Stimme zählt!

Ab Mitte September bis Anfang Oktober bekommen Sie Post von der Nordkirche. Die fast zwei Millionen wahlberechtigten Kirchenmitglieder, die spätestens am 27. November mindestens 14 Jahre alt sind, bekommen ihre Benachrichtigung für die Kirchenwahl.

Bis zum 2. Oktober 2022 können volljährige Gemeindemitglieder zur Wahl vorgeschlagen werden. Informationen und Formulare gibt es bei der Kirchengemeinde oder hier zum Download.

Nach dem Schließen der Wahlvorschlagsliste stellen sich die Kandidierenden am 6. November 2022 nach dem Gottesdienst im Rahmen einer Gemeindeversammlung und mit Aushängen und Flyern in der Gemeinde vor.

Die Aufgaben des Kirchengemeinderates, der sich sechs Jahre lang um den Gottesdienst, die Pflege der Kirchenmusik, die Förderung der Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene vor Ort, die Begleitung und Unterstützung der haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden, aber auch um Finanzen, die Gebäude, den Friedhof kümmert, sowie den öffentlichen Auftrag in der Gesellschaft wahrnimmt, also sich zum Beispiel aktiv im Gemeinwesen an aktuellen Themen beteiligt und vernetzt, sind vielfältig. Deswegen werden verschiedene Talente und Kompetenzen gebraucht. Immerhin ist der Kirchengemeinderat, dem auch die jeweilige Ortspastorin/der Ortspastor angehört, das zentrale Leitungsgremium der Gemeinde.

Aus der Wahlbenachrichtigung geht hervor, dass in unserer Kirchengemeinde am 27. November 2022 gewählt wird und Sie auch auf diese Weise die Gemeinde mitgestalten können. Außerdem ist ein Vordruck enthalten, um die Stimmabgabe per Briefwahl zu beantragen. Dieser Antrag muss – anders als bei staatlichen Wahlen – spätestens zwei Tage vor dem Wahltermin in der Kirchengemeinde vorliegen. Wichtig: Sollte der Brief Anfang Oktober nicht eingetroffen sein, ist es sinnvoll, Kontakt mit Frau Pastorin Kieseler aufzunehmen. Sie führt das Wählerverzeichnis, kann daraus Auskunft geben und ergänzen. Sollte die Wahlbenachrichtigung verlorengehen, genügt im Wahllokal auch nur der Personalausweis. Briefwahl ist ab 3. Oktober direkt im Pfarramt möglich.

„Mitstimmen“, das Motto der Kampagne zur Kirchenwahl, gilt dabei in doppelter Hinsicht: Sie sind zur Wahl aufgerufen, um die Kirchengemeinde aktiv mitzugestalten. Und Sie können Menschen wählen, die ihre Talente, ihre Kompetenzen und ihr Engagement einbringen, um in der Gemeinde mitzubestimmen.

In einem feierlichen Gottesdienst wird am 15. Januar 2023 der neue Kirchengemeinderat in sein Amt eingeführt.

Ihre Stimme ist einzigartig! Mischen Sie sich ein und stimmen Sie mit!


Aktueller Kirchengemeinderat - KGR, bis 15.1.2023

1. Vorsitzende des KGR ist Pastorin Anke Kieseler.
2. Vorsitzender ist Hans-Joachim Engel (email)


Der Kirchengemeinderat tagt in der Regel jeden letzten Mittwoch des Monats. Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenn Sie kritische Anmerkungen „loswerden“ wollen, wenden Sie sich gern an die Kirchenältesten oder an die Pastorin.


Die 2016 für 6 Jahre gewählten Kirchenältesten
(für email-Kontakt auf den Namen klicken)
Karina Both, Conny Buck, Christian von Dorrien, Hans-Joachim Engel, Friedrich Heilmann, Knut Heller, Camilla Lohmann, Gabriele Palm, Hans Pfennig, Waltraud Riedel, Hans-Peter Stuhr, Karl-Albrecht Stuhr, Jörg Wulff 
 



Ersatzälteste

Claus Huhndorf, Brigitte Kollmorgen



Geschäftsausschuss: Hans-Joachim Engel, Conny Buck, Friedrich Heilmann, Pastorin Anke Kieseler,

Öffentlichkeitsausschuss: Christian von Dorrien, Friedrich Heilmann (+Jörg Boddien)

Bauausschuss: Vors. Hans-Joachim Engel, Knut Heller, Hans Pfennig, Karl-Albrecht Stuhr, Jörg Wulff


Scheunenausschuss 2.0: Leitung Pastorin Anke Kieseler, Conny Buck, Andreas Hain, Friedrich Heilmann, Christel Huhndorf, Camilla Lohmann, Uta Möhr, Marion Rasche


Finanzausschuss: Vors. Christian von Dorrien, Camilla Lohmann, Gabriele Palm, Anke Kieseler

Kirchenmusikausschuss: Vors. Andreas Hain, Karina Both, Brigitte Kollmorgen, Anke Kieseler

Kinder- und Jugendausschuss: Karina Both, Waltraud Riedel, Anke Kieseler

Partnergemeinde: Vors. Hans-Peter Stuhr, Knut Heller, Hans Pfennig

Friedhofsausschuss: Vors. Hans-Jörg Wulff, Waltraud Riedel, Christel Paepcke,  Claus Huhndorf, Anke Kieseler

Regionalkonferenz: Christian von Dorrien, Stellv. Hans-Joachim Engel