Tagebuch - Das Jahr 2024


Hausmusik - 28.1.2028

Unter der Leitung von Kantor Andreas Hain trafen sich 17 Musikerinnen und Musiker zur jährlichen "Hausmusik" im voll besetzten Saal der Pfarrscheune. 90 Minuten lang wurden Instrumental- und Gesangsstücke von klein und gross dargeboten. Das Publikum dankte mit herzlichem Applaus. 


Konzert „Trøstesang“ - 7.1.2024

Wunderschöne skandinavische Musik erwartete die vielen Besucher des Konzertes in unserer Kirche, die in besonderem Licht erstrahlte und eine anrührende Atmosphäre bot. „Trøstesang“ - unter diesem Namen musizieren Karl Scharnweber, Thomas Braun und Enrique Marcano González - und nahmen uns mit auf eine, für Auge und Ohr genussvolle Reise. Vielen Dank für diesen außergewöhnlichen Abend.



Neujahrsempfang und Segen CMB - 7.1.2024

Nach dem Gottesdienst, in dem Vikar Jakob Kühn predigte, waren alle zum Neujahrsempfang in der Kirche eingeladen, Bei Kaffee, Tee, Saft und Rotwein stießen wir auf das neue jahr an und hielten einen Bilder-Rückblick auf das wunderbare Gemeindejahr 2023. Im Tagebuch 2023 können die Veranstaltungen nachgelesen werden.
An der Scheune wurde von Annalena der Segen "20*C+M+B*24" - "Christus mansionem benedicat - Christus segne dieses Haus im Jahr 2024" angebracht.



Auf dem Weg zu einer Gemeinde – wie werden wir uns nennen?

Unsere beiden Kirchengemeinden, Lütten Klein und Lichtenhagen Dorf haben eine fast 60-jährige gemeinsame Geschichte mit Nutzung der Kirche. Ebenso gibt es die Anstellung der Gemeindepädagogin und des Kirchenmusikers für beide Gemeinden und jüngst den Ausbau der Pfarrscheune – dabei sind unsere unterschiedlichen Strukturen mit einem städtischen Plattenbaugebiet und dörflicher Siedlung stets herausfordernd spannend. Wir feiern alle Gottesdienste und Feste zusammen, putzen das Gelände, meistern das SommerCafé. Nun ist es aus unserer Sicht logisch, dass wir zusammengehen und eine Gemeinde bilden.
Die geplante Fusion hat auch übergeordnete Gründe. Beide Gemeinden haben von Jahr zu Jahr weniger Gemeindeglieder und die Basis für zwei Pastorinnen, die Gemeindepädagogin, den Kantor und die Küsterin wird immer kleiner. Die Finanzzuweisungen hängen auch von den kirchensteuerzahlenden Gemeindegliedern ab. Klar ist dabei, dass alle jetzigen Stellen erhalten bleiben und niemandem gekündigt wird. Wir planen mittelfristig und wollen frohgemut in die Zukunft gehen.
Daher wurde dieser Fusionsprozess von uns begonnen. Anfang Oktober trafen sich beide Gemeinden zu einer Gemeindeversammlung und stellten den „Fusionsfahrplan“ vor. Unser nächster Schritt, zu dem wir Sie alle einladen, ist das Finden eines gemeinsamen Namens. Schicken Sie uns bitte Ihre Vorschläge bis Ende Januar 2024 (eMail siehe unten bei den Namen). Parallel erarbeiten die Kirchengemeinderäte ein Konzept für unsere neue größere Gemeinde und am 18. April 2024 wird es eine nächste Gemeindeversammlung geben.
Zudem gibt es Kontakte zu unseren Nachbargemeinden der Kirchenregionen Bad Doberan und Rostocker Nordwesten, die wir ebenso einladen, in einem großen kooperativen Raum zusammenzuarbeiten. Auch sie sind von geringer werdenden Zahlen betroffen. Wenn wir es gut machen, bleibt die Identität, die gewachsene Besonderheit jedes Gemeindebereiches bestehen. Und wir wollen es gut machen.
Herzliche Grüße von den Kirchengemeinderäten Lütten Klein und Lichtenhagen Dorf
Peter Erben und Friedrich Heilmann, 2. Vorsitzende der Kirchengemeinderäte


Mitmach-Fotoausstellung - einmalig VERLÄNGERT bis 29.2.2024

ACHTUNG - noch bis 29.2.2024

Wie in jedem Jahr wurde auch für das Jahr 2024 eine Jahreslosung festgelegt: „Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe“. Sie steht in der Bibel im 1. Korintherbrief, Kapitel 16, Vers 14. Wir laden Sie/Euch ein, bis Ende Januar 2024 Fotos zu diesem Thema einzureichen, womit wir im Frühjahr 2024 eine Ausstellung in unserer Scheune gestalten wollen. Wir sind gespannt und freuen uns auf viele Fotos.
Bitte Bilder in möglichst großer Auflösung einreichen:
E-Mail info@dorfkirchelichtenhagen.de oder Papierbilder in den Briefkasten im Pfarrhaus. Bitte nicht WhatsApp, Signal u.ä. verwenden, weil die Fotos dann sehr klein gerechnet werden.
Für Hilfe können Sie gern das Ausstellungsteam Scheune anrufen:
Conny Buck, 0172 9052362 und Friedrich Heilmann, 0163 5030710