Ev.-Luth. Kirchengemeinde Lichtenhagen Dorf - KircheDas Geläut

Von dem ursprünglichen vierstimmigen Geläut ist nur noch eine Glocke von 1479 aus der Rostocker Gießerwerkstatt Andreas Ribe nach dem 2. Weltkrieg vom Hamburger Glockenfriedhof zurückgekehrt.
Festtagsgeläut am Ostersonntag 2020


v.l.: unten Sakramentsglocke, oben Ewigkeitsglocke, Gottesdienstglocke, Gebetsglocke, rechts Feiertagsglocke


Glocke I

Schlagton f, Durchm. ~ 1200 mm, ~ 1000 kg
Feiertagsglocke (zu allen hohen kirchlichen Feiertagen, z.B. Weihnachten, Ostern, Pfingsten)
Nachfolge Mönkehagen
Inschrift:
+ O REX GLORIE CHRISTE VENI CUM PACE +CAMPANA PRAECEDNS TEMPORE BELLI A.D. MCMXLII DIRUPTA +NUNC REDI
(während des 2. Weltkrieges 1942 abgenommen und zerstört, nun wieder erstanden, 2014 durch Glockengießerei Bachert, Karlsruhe)


Glocke II

Schlagton as, Durchm. ~ 870 mm, ~ 350 kg
Gottesdienstglocke
gegossen 1886 von Eduard Albrecht, Wismar
Inschrift:
Bewahre deinen Fusz, wenn du zum Hause Gottes gehst, und komm, dasz du hörest. Pred. 4,17


Glocke III

Schlagton des, Durchm. ~ 750 mm, ~ 270 kg
Gebetsglocke (z.B. Vaterunser)
Inschrift:
GOTT NAHE ZU SEIN IST MEIN GLÜCK Ps. 73,28
JAHRESLOSUNG 2014
(gegossen 2014 Glockengießerei Bachert, Karlsruhe)


Glocke IV

Schlagton es, Durchm. ~ 680 mm, ~ 200 kg
Sakramentsglocke (bei Taufe und Abendmahl)
Inschrift:
ICH HABE DICH BEI DEINEM NAMEN GERUFEN, DU BIST MEIN (JESAJA 43,1)
gegossen 2014 Glockengießerei Bachert, Karlsruhe


Glocke V

Schlagton f, Durchm. ~ 615 mm, ~ 170 kg
Ewigkeitsglocke (für besondere Anlässe)
gegossen 1479 von Andreas Ribe, Rostock
Inschrift:
+ o rex glorie xpe veni cum pace anno dni mcccclxxix
(O König der Ehre Christus komm zum Frieden 1479)