Die Evangelisch-Lutherische Slütergemeinde Rostock-Dierkow umfasst die Ortsteile: Dierkow-Neu, Dierkow-Ost, Dierkow-West, Hinrichsdorf, Nienhagen und Peez. Zu ihr gehört das Slüterhaus zu Rostock.

 

In den Jahren 1935-1937 wurde die Stadtrandsiedlung Rostock-Dierkow mit den Teilen Dierkow-Ost und Dierkow-West gebaut. Am 31. März 1937 wurde Rostock-Dierkow durch ein Kirchengesetz der St. Petri-Gemeinde angeschlossen. Mit Wirkung vom 1 April 1950 wurde Dierkow zur selbständigen Kirchgemeinde mit dem Namen "SLÜTERGEMEINDE" erklärt. Im Jahre 1980 erfolgte die Grundsteinlegung für das Neubaugebiet Rostock Dierkow. Das Slüterhaus wurde wie die Kirchgemeinde benannt nach dem Rostocker Reformator Joachim Slüter, Kaplan an der St. Petri-Kirche, geboren 1490 in Dömitz, gestorben am 19.Mai 1532 in Rostock.

Nächste Veranstaltungen
Sonntag
03
Oktober
2021

Familiengottesdienst zum Erntedank

03.10.2021  ·  10:00 Uhr
  • Slüterhaus
  • Dierkower Höhe 43
  • 18146 Rostock