Neues Leben im AlterkOpFsAlaT in der Schublade – DEMENZ ?!

Termine und Infos weiter unten!


Demenz in ihren verschiedenen Formen ist eine Krankheit, die inzwischen diagnostizierbar ist. Zunächst treten Gedächtnisstörungen im Kurzzeitgedächtnis auf und das äußert sich unterschiedlich mit folgenden Symptomen: Gegenstände werden verlegt, Namen werden vergessen, Verabredungen werden verpasst, die Orientierung geht verloren. Weil der Erkrankte das oft ganz bewusst erlebt, versucht er sein Vergessen und das, was ihn irritiert und verwirrt, zu überspielen und zu kompensieren. Das hat damit zu tun, dass der Betroffene solche Situationen als bedrohlich empfindet und als peinlich erlebt.

Doch, was tun? Was können wir als Freunde und Nachbarn, als Verkäufer im Blumenladen, die Bankangestellte der Ortsfiliale, als Briefträger und tägliche Kontaktperson gegen die eigene Angst tun? Wie können wir dazu beitragen, dass Betroffene und ihre Angehörigen sich nicht aus dem Alltag zurückziehen und alle sozialen Kontakte verlieren?

Kontakte

Bild: ccO - gemeinfrei

Dank des Engagements von Frau Kathrin Engel hat sich ein Aktionsbündnis Demenz im Landkreis gegründet.
Seit letztem Jahr gibt es die Woche der DEMENZ und es wird ein Demenzwegweiser erarbeitet.


Dem Aktionsbündnis gehören alle relevanten Einrichtungen und Träger an, die mit diesem Krankheitsbild zu tun haben.


In allen fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:

 

Kathrin Engel

Landkreis Mecklenburgische Seenplatte

Regionalstandort Neubrandenburg

Stabsstelle Dezernat III

Sozialplanerin

Platanenstr. 43

17033 Neubrandenburg

Tel    0395 57087 5390

 

Email        kathrin.engel@lk-seenplatte.de

Internet     www.lk-mecklenburgische-seenplatte.de

                <Demenz Beratung Landkreis> 


Weitere Kontakte

Diakonie Mecklenburgische Seenplatte <klick>

Unabhängige Demenzberatung Neubrandenburg <klick>

Pflegestützpunkt Neubrandenburg <klick>