Kirchenmusik


Die Musik hat einen großen Stellenwert in unserem Gemeindeleben.

Sie sind herzlich eingeladen zu Gottesdiensten, Instrumentalkreisen, Konzerten oder zum Chor.

Natürlich unterliegt auch unsere Gemeinde allen zur Zeit geltenden Einschränkungen, bitte informieren Sie sich kurzfristig, ob eine Veranstaltung oder ein Treffen stattfindet.

Ökumenischer Chor

montags 19.30 Uhr, Pfarrhaus Kirchenstraße 4.  Leitung: Kantorin Ute Kubeler

Der Ökumenische Chor Bützow entstand 1990, als sich die Chorsänger der katholischen und der evangelischen Gemeinde zusammentaten, um gemeinsam zu singen.

Heute sind wir etwa 35 Sängerinnen und Sänger aus Bützow und vielen Dörfern der Umgebung. Aus Freude am gemeinsamen Singen zum Lob Gottes, an der Gemeinschaft, an musikalischen Erlebnissen, treffen wir uns jede Woche und proben eineinhalb Stunden an kleinen und größeren, alten und neueren Chorsätzen.

Unsere Hauptaufgabe ist das Mitgestalten von jährlich etwa 10 Gottesdiensten in der Stiftskirche, der katholischen Kirche und oft auch regionaler und ökumenischer Veranstaltungen.

Außerdem laden wir in der Weihnachtszeit zu einer besinnlichen ChorMusik in die katholische Kirche ein.

Alle zwei Jahre erarbeiten wir uns ein größeres Werk gemeinsam mit der Kantorei Röbel/Müritz, das wir mit Instrumentalisten in Bützow und in Röbel aufführen.

Nach der Bach-Kantate „Ein feste Burg“ und der Messe G-Dur von Franz Schubert waren das

2013 Jacob de Haan (*1959): Missa brevis

2015 Ignaz Reimann (1820-85): Kurze Festmesse mit den Stadtstreichern Waren e.V.

2017 Gustav Gunsenheimer (*1934) 3 Kantaten zu Lutherliedern

2019 Antonio Vivaldi „Credo“ und „Laudate” mit den Stadtstreichern Waren e.V.

 

Neugierige, Unentschlossene und neue Mitsänger und –sängerinnen sind jederzeit eingeladen, einfach zur Probenzeit vorbeizukommen und „reinzuschnuppern“.

Trauen Sie sich! Singen kann jeder, ist gesund und macht froh!

Blockflötenkreis Erwachsene

nach Absprache

Leitung: Kantor i.R. Roland Steinbrück

 

Posaunenchor

Eine kleine Blechbläsergruppe probt nach Absprache im Pfarrhaus, Kirchenstraße 4, für einzelne Anlässe wie Himmelfahrt, Erntedank oder Advent.

Leitung: Ute Kubeler

 

Konzerte

finden im Sommer in der Stiftskirche etwa monatlich und auch in mehreren unserer Dorfkirchen statt, dazu in der Weihnachtszeit. Näheres unter "Veranstaltungen", im Gemeindebrief, der Lokalpresse und dem Veranstaltungskalender der Stadt.

Orgel der Stiftskirche

Die Stiftskirche beherbergt eine romantische Orgel mit 2 Manualen/Pedal und 28 klingenden Registern, gebaut 1877 von dem Schweriner Hoforgelbaumeister Friedrich Friese (III).

Restauriert wurde sie 1999 von der Orgelbaufirma Kristian Wegscheider aus Dresden.

Ihr Orgelprospekt ist einer der ältesten Norddeutschlands und stammt von etwa 1510, was durch dendrochronologische Untersuchungen nachgewiesen werden konnte.

Orgeldisposition

Hauptwerk:

Bordun 16´

Principal 8`

Doppelflöte 8`

Bordunalflöte 8`

Gedact 8`

Gamba 8`

Octave 4`

Spitzflöte 4`

Quinte 2 2/3`

Octave 2´

Mixtur 3-5fach

Trompete 8`

 

Oberwerk:

Geig. Principal 8´

Liebl. Gedact 16`

Zartflöte 8`

Viola d`amour 8`

Liebl. Gedact 8`

Rohrflöte 4`

Octave 4`

Clarinette 8`

 

Pedal:

Principalbaß 16`

Violon 16`

Subbaß 16`

Principalbaß 8`

Baßflöte 8`

Violoncell 8`

Octave 4`

Posaune 16`

 

Nebenzüge:

Calcant (Motor)

Manualcoppel

Pedalcoppel (I/Ped)

Sperrventil Hauptwerk

Sperrventil Oberwerk

Sperrventil Pedal

Sperrventil als Tritt für 4 Pedalregister

Schwellertritt