Die Kichengemeinde Zingst (Landkreis Vorpommern-Rügen) umfaßt die Ortsteile Zingst (Peter-Pauls Kirche), Zingsthof (Bonhoefferkapelle) Bresewitz, Müggenburg und Sundische Wiese.

Die Zingster Kirche wurde durch einen Beschluss der preußisch-königlichen Regierung im Jahre 1862 erbaut. Der Architekt war der damalige Hofbaumeister Friedrich August Stüler, ein Schüler Schinkels. Es ist ein schlichtes turmloses Bauwerk mit neugoptischen Stilelementen. Die Kirche ist in den Sommermonaten für die Öffentlichkeit tagsüber geöffnet.
 
Gottesdienste finden jende Sonntag um 10 Uhr statt: vom Karfreitag bis zum Reformationsfest in der Kirche, in der übrigen Zeit im Gemeindesaal im Pfarrhaus an der Kirche.
 
Von Juni bis September finden regelmäßige Kirchenkonzerte jeweils freitags um 20 Uhr statt, oft auch noch zusätzlich an anderen Wochentagen.
 
Neben der Kirche auf dem Pfarrhof befindet sich ein Kirchencafé mit folgenden Öffnungszeiten:
Mai und Juni / September und Oktober:
Mittwoch, Freitag bis Sonntag 14 - 18 Uhr
Juli und August:
Dienstag bis Sonntag 14 - 21 Uhr
November bis April:
Sonnabend und Sonntag 14 - 17 Uhr
 
Das Café kann auch bei Gemeindeausflügen gebucht werden - die Kapazität liegt bei 30 Personen.
Telefon (038232) 169780
 
Das Kirchenbüro (im Pfarrhaus) hat folgende Öffnungszeiten:
Mittwoch 15 - 17 Uhr, Donnerstag 9 - 11 Uhr