Die evangelische Kirchengemeinde St. Petri Wolgast liegt im Landkreis Vorpommern-Greifswald.

St. Petri Kirche: Die Kirche wurde zwischen 1280 und 1350 als dreischiffige Basilika mit Umgangschor erbaut. Sehenswürdigkeiten sind der Totentanzzyklus (1700), die Grablege der Pommernherzöge (bis 1625), der Taufengel (Zinkabguß nach Thorvaldsen), Wand- und Deckenmalereien (15. Jh.), das Altarfenster "der sinkende Petrus" (1929), die Sauerorgel (1988).
Besichtigungen und Turmbesteigungen sind in der Regel von Mai bis Oktober möglich: Montag bis Sonnabend von 11.00 - 16.00 Uhr.

Am Sonntag kann man gerne den Gottesdienst besuchen und danach noch einen Blick in die Kirche werfen.

Sonst nach Meldung im Gemeindebüro.

Kapelle St. Jürgen: Gegründet um 1500 als Armen- und Siechenhaus vor den Toren der Stadt. Seit 1954 wird sie als Winterkirche und Gemeindehaus genutzt.

Gottesdienste: am Sonntag um 10.00 Uhr (nach Erntedank bis vor Pfingsten), in den Sommermonaten in St. Petri.


Herrnhuter Losung

Weitere Informationen unter: www.kirche-wolgast.de