Friedhofsmeldungen

29.07.2022 Friedhofsgebühren neu kalkuliert

Bei der Erhebung von Friedhofsgebühren handelt es sich um eine öffentliche Abgabe. Die Grundlagen dafür stellen das Bestattungsgesetz und das Kommunalabgabengesetz unseres Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern dar. In die Gebühren fließen Personalkosten zur Bewirtschaftung und Unterhaltung des Friedhofs, Wasser-, Strom- und Heizkosten, Kosten der Abfallentsorgung, Anschaffung, Instandhaltung von Maschinen und Arbeitsgeräten und sämtliche Verkehrssicherungsmaßnahmen. Auch werden Kosten für die Neuanlage von Grabfeldern und Bepflanzungen und für die Renovierung der Friedhofskapelle über die entsprechenden Gebühren finanziert.

Konkret steigt die Friedhofsunterhaltungsgebühr, im Volksmund auch „Wassergeld“ genannt, von 21 € auf 25 € je Grabbreite und Jahr. Die Bestattungsgebühren für Urnen steigen von 205 € auf 250 €, Grabnutzungsgebühren steigen z.B. bei einem Urnenwahlgrab von 330 € auf 380 €.

Auf Grundlage der neuen Gebühren können wir den Friedhof wie bisher unterhalten und weiterentwickeln. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis zu diesen Gebührenerhöhungen.

Bei Rückfragen zu den Friedhofsgebühren aber auch zu Grabarten und Bestattungsangelegenheiten geben die Mitarbeiterinnen der Friedhofsverwaltung vor Ort, telefonisch oder per Mail gerne Auskunft.

Ein neu gestaltetes Grab für Sternenkinder

Seit 2003 gibt es auf dem Friedhof Ludwigslust eine Grabstelle für Sternenkinder. Sternenkinder sind Kinder, die bereits vor, während oder kurz nach der Geburt sterben. Einmal im Jahr werden auf der bestehenden Grabstelle Sternenkinder beigesetzt. Zuvor findet für Angehörige und Betroffene eine Andacht in Zusammenarbeit mit der Krankenhausseelsorge des Westmecklenburg Klinikums, des Hospizdienstes des Stift Bethlehem und des Friedhofs der Stadtkirchengemeinde Ludwigslust statt.

Auf der Grabstelle finden sich zu jeder Zeit des Jahres Zeichen des Erinnerns und Gedenkens: Engelsfiguren, Herzen, Blumen. Doch die Grabanlage selber ist inzwischen in die Jahre gekommen. Die Mitarbeiter des Ludwigsluster Friedhofs wollen die Grabstelle umgestalten. Blühende Sträucher und Stauden, ein sich zum Grabstein hin schlängelnder Pfad, eine Bank, eine Ablagefläche für Blumen und kleine Dinge des Gedenkens sowie Glaskunstobjekte die bunt und verspielt über der Grabstelle schweben, sind geplant. Das Grab soll wieder ein schöner, Trost spendender Platz zum Gedenken werden.

 

Für dieses Projekt sind wir auf Spenden angewiesen. Die zu erwartenden Kosten betragen 3.500 €. Wir und alle Betroffenen wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie uns bei der Neugestaltung der Grabstelle mit einer finanziellen Spende unterstützen.


Ihre Geldzuweisung überweisen Sie bitte auf das Konto der Stadtkirchengemeinde Ludwigslust (IBAN: DE71 1405 2000 1510 0047 73) unter dem Stichwort „Sternenkinder“. Selbstverständlich stellen wir Ihnen auf Wunsch gerne eine Spendenbescheinigung aus.