Kirchengemeinderatswahl

Anfang Oktober haben Sie Post von der Nordkirche bekommen. Die rund 1,65 Millionen wahlberechtigten Mitglieder, die spätestens am 27. November mindestens 14 Jahre alt sind, erhielten ihre Benachrichtigung für die Kirchenwahl 2022. Sollte der Brief Anfang Oktober nicht eingetroffen sein, ist es sinnvoll, Kontakt zum Gemeindebüro aufzunehmen. Sollte die Wahlbenachrichtigung verlorengehen, genügt im Wahllokal für die Stimmabgabe aber auch nur der Personalausweis.

 

Mit der Wahl bestimmen alle Gemeinden in der Nordkirche den Kirchengemeinderat, ihr zentrales Leitungsgremium.  Die Aufgaben des Kirchengemeinderates, dem auch der*die Pastor*in angehört, sind vielfältig. Deswegen werden verschiedene Talente und Kompetenzen gebraucht. Er trägt die Verantwortung für die Gemeinde. Seine Mitglieder beraten die Konzeption von Kinder-, Jugend- und Konfirmandenarbeit, kümmern sich um musikalische und diakonische Arbeitsbereiche sowie Bildungsangebote. Weiterhin ist er für die Planung der Gottesdienste hinsichtlich Zeit, Ort und Gestaltung zuständig. Auch die Verwaltung der Finanzen und Liegenschaften sowie die Personalplanung ist Aufgabe des Kirchengemeinderates. Eine Amtsperiode dauert sechs Jahre.

 

Die Kandidierenden stellen sich im Rahmen einer Gemeindeversammlung vor. Sie findet statt am 13. November 2022 nach dem 10-Uhr-Gottesdienst in der St. Georgenkirche. Sollten Sie zu der Gemeindeversammlung nicht kommen können, haben Sie weitere Möglichkeiten, die Kandidaten kennenzulernen. So wird es Aushänge in den Schaukästen der Gemeinde geben. In Planung ist ein Brief an Sie persönlich, in dem alle Informationen zu den Kandidaten enthalten sind. Weiterhin haben Sie jederzeit die Möglichkeit, auch hier die Mitarbeiter*innen und derzeitigen KGR-Mitglieder anzusprechen. Außerdem stehen Ihnen die Wahlleiter für Ihre Fragen zur Verfügung. Für St. Georgen ist Wahlleiter René Ringhand.

 

Was Sie noch in Ihrer  Wahlbenachrichtigung finden: Als wichtigste Information enthält sie Angaben, wo genau Ihr Wahllokal eingerichtet wird und in welchem Zeitraum die Wahl möglich ist. Wahltag ist für die Gemeinden in der Nordkirche der 1. Adventssonntag, der 27. November 2022.

 

Ein weiterer Teil des Briefes ist das Antragsformular für die Briefwahl. Damit ist es möglich, sich per Post oder persönlich im Gemeindebüro Briefwahlunterlagen ausstellen zu lassen. Bitte bedenken Sie, dass der Antrag spätestens zwei Tage vor dem Wahltermin, also am 25. November, im Gemeindebüro vorliegen muss.

 

Ab Zugang der Wahlbenachrichtigung kann man im Rahmen der Briefwahl in den Gemeindebüros wählen. Möglich ist dies nach heutigem Stand zu den Sprechzeiten, die Sie in den Umschlaginnenseiten des Gemeindebiefes finden.

 

Nutzen Sie diese Chance, geben Sie Ihre Stimme ab und wählen Sie mit! Die Kirchenwahl ist ein wichtiger und wegweisender Schritt im Gemeindeleben.

 

Ihre Kirchengemeinde St. Georgen

 

(Allgemeine Informationen entnommen aus den Inhalten unter www.kirche-wahl.de/material/oeffentlichkeitsarbeit)