Kirchen und Kapellen der Kirchengmeinde Fürstenberg/HavelWaldkapelle Steinförde

Ein wenig versteckt in Steinförde steht am Waldrand eine hölzerne Kapelle im Stil von schwedischen rötlichen  Holzhäusern. Die Kapelle steht auf einer Betonplatte.
Die Fensterläden sind geschlossen. Die Kapelle wurde am 24.10.1954 geweiht. Diese Kirche entstand auf Initiative von der Fürstenberger Katechetin Jutta von Drewitz und
von Frau Külow aus der Kirchgemeinde Fürstenberg/Havel. Diese Kirche wurde vom lutherischen Weltbund und mit Spenden aus Schweden errichtet.
Diese Kapelle wird zur zeit nur sporadisch, meist am Pfingstmontag genutzt.