Nach oben

Ev.-Luth. Kirchengemeinde Lichtenhagen Dorf - Corona-Virus

Verantwortlich handeln - unsere "Corona-Seiten"

Lesen Sie hier, wie wir in unserer Kirchengemeinde mit der besonderen Corona-Situation umgehen. Der neueste Artikel steht immer oben, bitte auch nach unten scrollen.
Zur Corona-Seite des Kirchenkreises Mecklenburg hier

Sondergemeindebrief Mai 2020
In der Corona-Zeit ist Vieles anders, wir erleben manch schnelle, manch langsame Änderung. Wir mühen uns so gut es geht, Kontakt zu halten. dafür entstand dieser Sondergemeindebrief - download.

"Licht der Hoffnung", gern weiter um 18 Uhr - 4.5.2020
Seit einigen Wochen beteiligten wir uns an der Aktion „Licht der Hoffnung“.
An jedem Abend um 19 Uhr läutete unsere Gebetsglocke, um auf diese Aktion aufmerksam zu machen. Viele Menschen zündeten dann zum Gebet eine Kerze an und stellten sie ins Fenster. Das Läuten der Glocke wird nun eingestellt, auch vor dem Hintergrund, dass wieder Gottesdienste möglich sind. Wem es eine liebe Gewohnheit geworden ist, möge gern weiterhin eine Kerze anzünden und sich mit anderen Menschen auf diese Weise verbunden fühlen, vielleicht um 18 Uhr beim täglichen Abendläuten.

Pastorin Kieseler NICHT mehr in Corona Quarantäne - 17.4.2020
Liebe Gemeinde, 
seit dem 17. April ist die Corona-Quarantäne für mich erfreulicherweise wieder aufgehoben worden. Ein abschließender Test brachte das "negative" Ergebnis, dass ich mich nicht bei meiner (inzwischen wieder genesenen) Tochter angesteckt habe. Nun heißt es für mich - wie auch für Sie und Euch - weiterhin vorsichtig sein und Abstand halten, damit es so bleibt. Telefonisch bin ich gern für Sie erreichbar!
Ihre Pastorin Anke Kieseler

Weltladen-Angebot - 15.4.2020
Wir sagen Dankeschön für die Osterbestellungen im Weltladen. Wir konnten Waren im Wert von 823,29 Euro ausliefern. Das Angebot im Weltladen auf diese Weise einzukaufen halten wir gern weiter aufrecht und wir bitten Sie darum es weiterzusagen. 

So kann es gehen: 
Sie rufen Christel Huhndorf (0381-7688151) oder Cordula Heilmann (0381-77882980) zur Bestellung Ihrer Einkaufswünsche an. Sie werden beraten und die Ware wird zusammengestellt. Bei der telefonischen Verabredung zum Bringen der Ware an Ihre Haustür nennen wir Ihnen die Summe Ihres Einkaufs. Bei der Ablieferung der Ware erhalten wir in einem Briefumschlag den passenden Geldbetrag.
Mit diesem Lieferangebot wollen wir solidarisch sein mit dem einzigen ostdeutschen Regionalzentrum des Fairen Handels F.A.I.R.E. in Dresden. Wir bekommen die Ware von dort geschickt. Zum anderen kennen wir auch die Sorge der Partnerorganisationen in den Anbauländern, dass Absatzmärkte einbrechen und damit ihre Existenz bedroht ist bei gleichzeitiger Ungewissheit der Ausbreitung der Corona-Pandemie bei fehlender Gesundheitsmedizin.
So wollen wir einen kleinen Beitrag leisten und ...
… bitte erzählen Sie dieses Angebot weiter und lassen sie uns gegenseitig und miteinander hilfreich sein. Ihre Weltladen-Gruppe

Brief der Landesbischöfin der Nordkirche - 3.4.2020
zum Beginn der Karwoche, pdf-Datei download.
Auch bei uns sollen am Ostersonntag um 12 Uhr alle Glocken - das Festtagsgeläut - erklingen.

Pastorin Kieseler in Corona Quarantäne - 2. bis 16.4.2020
Liebe Gemeinde,
leider muß ich folgendes mitteilen:
nach einem positiven Covid19-Test bei meiner Tochter muß auch ich als Kontaktperson vorerst bis zum 16. April in Quarantäne. Mein eigenes Testergebnis war negativ, jedoch bleibt die weitere Entwicklung abzuwarten.

Sie können mich weiterhin telefonisch oder per Mail  erreichen. In dringenden Fällen wird meine Kollegin Frau Pastorin Uta Möhr die Vertretung übernehmen. Sie ist unter 0381-1210733 oder per Mail zu erreichen.

Ich wünsche Ihnen allen von Herzen, dass Sie gesund und behütet bleiben!
Herzlichen Gruß von Ihrer Pastorin Anke Kieseler

Nachricht aus unserer Partnergemeinde Hamburg Sasel - 22.3.2020
Im Rundbrief aus Sasel heißt es:
Ab sofort werden wir zu jedem Sonn- und Feiertag einen Gruß auf unserer Homepage veröffentlichen. Lieber wäre es uns, Gottesdienst zu feiern. Doch ist das in der Zeit der Corona-Krise nicht möglich. Pastorin Susanne Bostelmann, Pastorin Sandra Starfinger, Vikarin Stephanie Müller und Pastor Frank-Ulrich Schoeneberg stellen ihren Sonntagsgruß jeweils am Vorabend auf der Homepage ein. Den Sonntagsgruß für den Sonntag Lätare, den 22. März 2020, schreibt Vikarin Stephanie Müller - hier gelangen Sie auf die Seite

Licht der Hoffnung! - jeden Abend 19 Uhr läutet unsere Gebetsglocke
... denn die Kirchenkreise Mecklenburg und Pommern laden unter dem Motto "Wir halten uns fern und sind füreinander da - Licht der Hoffnung!" alle Menschen dazu ein, allabendlich um 19 Uhr zuhause eine Kerze oder ein Licht ins (offene) Fenster zu stellen und ein Gebet, beispielsweise das Vaterunser, zu sprechen. Sie laden damit ein, gemeinsam für den Ort, das Land, die Welt zu beten. So betet jeder Haushalt für sich, doch beim gemeinsamen Gebet wissen sich dabei alle mit allen verbunden. Die Botschaft lautet: Wir sind uns nahe, trotz des Abstands, den wir derzeit zum Schutz unserer Mitmenschen wahren müssen. Die Kirchenkreise rufen damit zur gedanklichen Zusammenkunft auf und möchten mit dem Licht der Kerzen ein Zeichen des Zusammenhalts und der Verbundenheit in ungewisser Zeit senden.

Brief an die Gemeinde von Pastorin Kieseler - 18.3.2020
verteilfertige Briefe
Brief (pdf-Format) oder hier unten im Text

Liebe Gemeindeglieder unserer Kirchengemeinde Lichtenhagen Dorf,
unser Alltag hat sich in den vergangenen Tagen völlig verändert. Das öffentliche Leben ist ausgebremst, Schulen, Kindertagesstätten und sogar Grenzen sind geschlossen, soziale Kontakte müssen minimiert werden, Menschen bevorraten sich mit Lebensmitteln - und sind vor allem verunsichert und ängstlich. Wie wird es weitergehen?
Auch in unserer Gemeinde ist das sichtbare Miteinander zum Erliegen gekommen: keine Gottesdienste, keine Veranstaltungen, keine Geburtstagsbesuche, keine Eröffnung der Pfarrscheune am 19.4.2020 und auch keine sich anschließende Festwoche. Soweit können wir heute schon blicken.
Ob es darüber hinaus noch Veränderungen oder Absagen geben wird? Wir wissen es nicht.
Was wir aber wissen ist, dass unser Miteinander dennoch eine Basis hat, denn: Auch wenn sonntags keine Gottesdienste stattfinden, werden die Glocken läuten, werden Frau Pastorin Möhr oder ich zwischen 10 und 11 Uhr in der Kirche sein, Kerzen anzünden, für Sie und uns beten.
Unsere Gebetsglocke läutet darüber hinaus seit vielen Jahren täglich um 8, um 12 und um 18 Uhr. Erinnern wir uns doch wieder daran, dass diese Glocke zum Gebet einlädt! Seien Sie in Gedanken dabei, wo immer Sie sich gerade befinden!
Wir wollen trotz aller Einschränkungen füreinander da sein und bieten insbesondere für unsere alten Menschen einen Einkaufsdienst an. Bitte scheuen Sie sich nicht und rufen Sie mich gern an (Tel.: 0381-7698581), damit ich diesen Dienst, der von der Besuchsdienstgruppe übernommen wird, koordinieren kann. Sie sollen wissen, dass wir an Sie denken und Ihnen helfend zur Seite stehen wollen.
Gern stehe ich auch für Gespräche zur Verfügung. Wenn Sie mich nicht am Telefon erreichen können, sprechen Sie bitte auf den Anrufbeantworter. Ich melde mich zurück.
Dieser heutige Gruß wird durch ehrenamtliche Helfer ausgeteilt, einen weiteren Brief erhalten Sie zum Osterfest. Vielen Dank den Helfern! So ist es möglich, Kontakt zu halten.
Wir wissen: Zu allen Zeiten haben Menschen Ängste gekannt und Krisen durchlebt. Der Apostel Paulus schrieb in einer für ihn schwierigen Situation seinem treuen Gefährten Timotheus: Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Verzagtheit, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit. (2. Timotheus 1, 17) Ich wünsche uns allen, dass diese Worte uns in dieser Zeit Hilfe und Trost sein können, vor allem aber Ermutigung, sich nicht der Angst auszuliefern, sondern ihr mit Kraft, Liebe und Besonnenheit zu begegnen. Denn ich bin sicher: "Gott ist mit uns am Abend und am Morgen, und ganz gewiss an jedem neuen Tag." (Dietrich Bonhoeffer)
Herzlichen Gruß und Gottes Segen!
Ihre Pastorin Anke Kieseler

Sonderseite der Evang. Kirche in Mecklenburg - 18.3.2020
Hier ist eine Sonderseite der Evang. Kirche in Mecklenburg:
Corona-Virus: Empfehlungen, Maßnahmen, Aktuelles

Verantwortlich handeln - 17.3.2020
Auch wir als Kirchengemeinde sind aufgefordert, verantwortlich zu handeln, um die Infektionskette zu unterbrechen und die Verbreitung des Corona-Virus zeitlich zu verzögern.
Daher werden alle Gottesdienste und Veranstaltungen, auch Chorproben, Unterricht, u.ä. bis einschließlich 19.4.2020 abgesagt, bzw. fallen aus. Pastorin Kieseler steht per Telefon gern für Gespräche zur Verfügung.
Tel.: 0381-7698581, E-Mail: lichtenhagen-dorf@elkm.de
Wir empfehlen die Rundfunk- und Fernsehgottesdienste:
Rundfunkgottesdienste
Fernsehgottesdienste
Kirche von Zuhause - Angebot der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)

Hilfe beim Einkaufen - 14.3.2020
Die Besuchsdienst-Gruppe wird vorerst keine Geburtstagsbesuche in der Gemeinde machen. Jedoch bietet die Gruppe an, für unsere älteren oder kranken Gemeindeglieder einzukaufen.
Bitte wenden Sie sich an Frau Pastorin Kieseler, die diese Unterstützung gern koordiniert. Telefon: 0381-7698581
Bitte sagen Sie das Angebot weiter.

Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.