Nach oben

Aktuelles zur Fusion

Die Kirchgemeinderäte von Berno,- Pauls- und Versöhnungsgemeinde sprechen über eine mögliche Fusion der drei Kirchgemeinden in der Westregion Schwerins. Auf dieser Seite werden Informationen und Veranstaltungshinweiese speziell zu diesem wichtigen Thema gegeben.

Fusion ist jetzt beschlossen

Was lange währt wird endlich gut: Die Kirchengemeinderäte der Kirchen­ge­mein­den Berno, St. Paul und Versöhnung haben einstimmig die Ver­einigung der Gemeinden beschlossen. Wir dan­ken den Kirchen­ältesten für ihre Geduld und Beharrlichkeit, ihre Zeit und Kraft. Sie können stolz sein auf das, was sie geschafft haben.

Im Frühjahr 2021 wird der Beschluss der Gemeinden rechtskräftig. Mit 3900 Ge­meindemit­gliedern sind wir dann die größte Evangelische Gemeinde in Mecklenburg. Wir merken, was das für eine Heraus­for­derung ist - und zugleich, was für ein Gewinn: vielfältiges Ge­mein­de­leben, ein großes Team mit verschiedenen Bega­bungen, in dem Ideen ent­stehen und Aufgaben geteilt werden, eine große Schar von Ehren­amtlichen, die mit Herz und Verstand dabei sind, drei Orte, die wir sehr verschieden nutzen können - all das und noch viel mehr macht die neue Friedens­gemeinde aus.

Es bleibt viel zu tun um die neue Gemeinde auf den Weg zu bringen. Wir gehen in die Zukunft im Vertrauen, dass Gott uns leiten wird.

Herzlich grüßen Sie Ihre Pastorinnen und Ihr Pastor, Anne-Kathrin Schenk, Konstanze Helmers und Klaus Kuske

Gemeindeversammlung zur Fusion hat am 30. August stattgefunden

Die Fusion der drei Gemeinden in der Westregion - der Paulsgemeinde in der Innenstadt, der Bernogemeinde in der Weststadt und der Versöhnungsgemeinde
in Lankow, Friedrichstal, Warnitz und Neumühle - wurde erneut in der Gemeindeversammlung am 30. August gemeinsam besprochen. Die Fusionsvereinbarung lag als Entwurf vor. Die Kurzfassung des Protokolls dieser Versammlung finden Sie unter dem folgenden link: Gemeindeversammlung 30. August.

(Vergrößern durch Fotos durch Anklicken)

Keine Gemeindeversammlung am 17. Mai 2020 zur Fusion

Wegen der Einschränkungen aufgrund der Maßnahmen gegen die Ausbreitung der Corona-Pandemie ist der Fusionprozeß zunächst gehemmt worden. Die für den 17. Mai geplante Gemeindeversammlung wird nicht stattfinden. Wichtig ist, dass der Mecklenburger Kirchenkreisrat am 24. April eine Änderung der "Richtlinie zur Förderung von Kirchengemeindefusionen im Kirchenkreis Mecklenburg" beschlossen hat. Die beteiligten Kirchgemeinderäte müssen nun bis zum 30. Juni 2021 entsprechende Fusionsbeschlüsse gefasst haben. Die Gespräche werden nun fortgeführt, ausführlichere Informationen werden im nächsten Gemeindebrief stehen.

Gemeindeversammlung am 16. Juni 2019

Die Gespräche zur Vorbereitung einer Fusion von Berno-, Pauls- und Versöhnungsgemeinde gehen weiter. Zur Information über den aktuellen Stand und zum Austausch hat am 16. Juni 2019 nach dem Gottesdienst eine Gemeindeversammlung in der Kirche stattgefunden. Hierzu liegt ein Bericht vor, der im Gemeindebrief enthalten ist und zusätzlich hier als Download zur Verfügung steht: Bericht Gemeindeversammlung.

Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.