Nach oben

13.500 Euro

Denkmalstiftung fördert Ivenacker Kanzelrestaurierung

29.06.2020 ǀ Ivenack.  Für die Kanzelrestaurierung der Dorfkirche in Ivenack (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) stellt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) 13.500 Euro bereit. Das Geld stammt aus der treuhänderischen Helmut und Eva Blümener-Stiftung in der DSD, wie die Stiftung am Montag in Bonn mitteilte. Auf diese Weise leiste die DSD ihren Beitrag zur Planungssicherheit für die Bauherren, ihre Architekten und hoch qualifizierten Handwerksbetriebe, um diese wichtigen Arbeitsplätze erhalten zu helfen, hieß es. Die Renaissance-Kanzel stammt aus dem Jahr 1589. Der heutige verputzte, saalartige Kirchenbau aus der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts bildet laut DSD gemeinsam mit der nahe gelegenen Schlossanlage, der Orangerie und dem Schlosspark ein bedeutendes Denkmalensemble.
Quelle: epd

Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.