Nach oben

Arbeitsgemeinschaft für pommersche Kirchengeschichte

Stadtansicht von Greifswald. Foto: R. Neumann
Die Arbeitsgemeinschaft für pommersche Kirchengeschichte e.V. erwuchs aus einem 1971 gegründeten Arbeitskreis, der seit 1981 die Bezeichnung „Arbeitsgemeinschaft Kirchengeschichte der Evangelischen Landeskirche Greifswald“, seit 1990 „Arbeitsgemeinschaft Kirchengeschichte der Pommerschen Evangelischen Kirche“ trug. Sie organisierte sich 1995 nach den Grundsätzen eines eingetragenen Vereins, ohne die engen Bindungen zur Landeskirche – und nach der Nordkirchenfusion – zum Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis aufzugeben.

Wir laden Sie ein, Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft zu werden und die regelmäßigen Informationen über Veranstaltungen und Publikationen zu erhalten.
Überblick: Zur Geschichte und den Schwerpunkten der Arbeitsgemeinschaft
von Dr. Haik Thomas Porada

Sonnabend, 22. Juni 2018: Tag der pommerschen Landesgeschichte 2019

2019 jähren sich zum 100. Mal die Wahl zur Deutschen Nationalversammlung und das Inkrafttreten der Weimarer Reichs- verfassung. Binnen weniger Monate waren damit nach dem Ende der Monarchie die entscheidenden verfassungsrechtlichen Schritte auf dem Weg zu einer Republik mit einer föderalen Struktur ge- gangen worden. Der Freistaat Preußen verfügte trotz erheblicher Gebietsverluste vor allem im Osten, aber auch im Norden und Westen, weiterhin über das größte politische Gewicht innerhalb des Deutschen Reiches. Für die preußische Provinz Pommern, die in den gut vier Jahrzehnten vor dem Ersten Weltkrieg eine beeindruckende wirtschaftliche und demographische Entwicklung erfahren hatte, brachten die Jahre der Weimarer Republik große Veränderungen in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens.
Diesen Veränderungen wollen die vier pommernweit orientierten historischen Vereinigungen nachspüren. Die Gesellschaft für pom- mersche Geschichte, Altertumskunde und Kunst e.V. (gegründet 1824 in Stettin), die Historische Kommission für Pommern e.V. (gegründet 1911 in Stettin), die Arbeitsgemeinschaft für pommersche Kirchengeschichte e.V. (gegründet 1970 in Greifs- wald) und der Pommersche Greif e.V. – Verein für pommersche Familien- und Ortsgeschichtsforschung (gegründet 2000 in Greifswald) werden ab 2019 gemeinsam den Tag der pommerschen Landesgeschichte organisieren, mit dem die bemerkenswerte Tradition der 1985 begründeten Demminer Kolloquien zur Geschichte Vorpommerns fortgesetzt werden soll. Auf diese Weise wollen die vier Vereine ihr Engagement für die landes-, kirchen-, familien- und ortsgeschichtliche Forschung in und über Pommern einer breiten Öffentlichkeit vorstellen und zugleich einen Beitrag für die historisch-politische Bildung leisten.
Programm im Download (1,3 MB)

Irmfried Garbe neuer Vorsitzender der AG

Der Pastor und Kirchenhistoriker Irmfried Garbe aus Dersekow (bei Greifswald) ist neuer Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für pommersche Kirchengeschichte. Er wurde von der Mitgliederversammlung zum Nachfolger von Christoph Ehricht gewählt, teilte die Arbeitsgemeinschaft am Donnerstag in Greifswald mit. Der bisherige Vorsitzende Christoph Ehricht "wurde mit großem Dank verabschiedet". Weitere Vorstandsmitglieder sind Jana Olschewski, Thomas Kuhn, Matthias Bartels, Andra Bock, Christoph Ehricht, Malgorzata Grzywacz (Posen/Polen) und Volker Gummelt.

Die Arbeitsgemeinschaft für pommersche Kirchengeschichte e.V. erwuchs aus einem 1971 gegründeten Arbeitskreis, der seit 1981 die Bezeichnung „Arbeitsgemeinschaft Kirchengeschichte der Evangelischen Landeskirche Greifswald“ und seit 1990 „Arbeitsgemeinschaft Kirchengeschichte der Pommerschen Evangelischen Kirche“ trug. Sie organisierte sich 1995 nach den Grundsätzen eines eingetragenen Vereins, ohne die engen Bindungen zur Landeskirche – und nach der Nordkirchenfusion – zum Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis aufzugeben. (epd/kmv)


Zeitschrift „POMMERN“ erscheint weiter

Greifswald (rn). Die Zeitschrift „POMMERN“, die letzte für das ganze pommersche Gebiet erscheinende Publikation, kann weiter erscheinen und lädt zum Abonnement ein.
Der Pommersche Zentralverband hat 55 Jahre die Zeitschrift „POMMERN“ herausgegeben. Sie erschien vierteljährlich im Mehrfarbdruck mit 50 Seiten und wurde hauptsächlich über Abonnements verbreitet. Mit der Zahlungsunfähigkeit und der anschließenden Insolvenz des Pommerschen Zentralverbandes konnten bereits die Hefte 3 und 4 für das Jahr 2017 nicht mehr ausgeliefert werden.
Zur Meldung

200 Jahre Kirche der Union – 5. Studientag der Arbeitsgemeinschaft für pommersche Kirchengeschichte am 10. November 2017

Im Jahr des 500. Reformationsjubiläums gibt es noch ein weiteres für die Kirchen- und Kulturgeschichte in Pommern bedeutsames Gedenken. Vor 200 Jahren verkündete der preußische König Friedrich Wilhelm III. die Bildung der Union zwischen Lutheranern und Reformierten. Diese Union (EKU) prägte das Leben der pommerschen Kirche. Mehr

4. Studientag: Reformation erinnern

Dr. Martin Loeser bei seinem Vortrag. 2. von rechts: Oberbürgermeister Dr. Stefan Fassbinder. Foto: Neumann
Am 24.2.2017 fand im Pommerschen Landesmuseum in Greifswald der vierte Stu-dientag der Arbeitsgemeinschaft für pommersche Kirchengeschichte statt. Er stand unter dem Thema „Reformation erinnern. Reformationsgedenken im Wandel der Zei-ten“ und wurde in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Kirchengeschichte der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald und dem Stadtarchiv der Universitäts- und Han-sestadt vorbereitet und durchgeführt. Bericht als pdf

Rückblick: Studienreise nach St. Petersburg

Nach dem mittäglichen Kanonenschuss: Peter-und-Pauls-Festung und -Kathedrale. Foto: Hansmann
Im September 2016 führte die Arbeitsgemeinschaft für pommersche Kirchengeschichte eine Studienreise mit einer wissenschaftlichen Konferenz in St. Petersburg durch. Dr. Arvid Hausmann war einer der Teilnehmenden und hat einen illustrierten Bericht geschrieben. Mehr...

Kontakt

Vorsitz
Pfr. Dr. Irmfried Garbe
Ernst-Thälmann-Straße 12, 17498 Dersekow
Tel.: 03834 5650
vorsitzpommersche-kirchengeschichte-ag.de

Geschäftsstelle
Pfr. Matthias Bartels
Karl-Marx-Platz 15, 17489 Greifswald
Tel.: 03834 8963 111 (Sekretariat)
postpommersche-kirchengeschichte-ag.de

Redaktion Informationsbrief
Sup. i.R. Rainer Neumann
Martin-Luther-Straße 9, 17489 Greifswald
informationenpommersche-kirchengeschichte-ag.de










Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.