Nach oben

Wege protestantischer Kirchraumgestaltung

Evangelisch-Lutherische Kirche Basedow

 
Die Ausstattung der Dorf- und Gutskirche verdeutlicht wie die Schlossanlage das hohe künstlerische und ikonographische Niveau, auf dem der Adel mit dem Landesherrn konkurrierte. Dies zeigt sich zum einen in dem vielgestaltig gegliederten Altaraufsatz (1592), der sich zu einer regelrechten Schauwand erweitert und das christliche Heilsgeschehen mit dynastischer Repräsentation verbindet. Die feingliedrigen Sandstein- und Marmorformen werden zum anderen von den fast zeitgleichen Epitaphien der Familien v. Hahn, v. d. Lühe und v. d. Schulenburg aufgegriffen. An niederländischen Mustern orientiert, ist hier die Anlehnung an das Ullrich-Monument in Güstrow zu erkennen. Darüber hinaus hat sich auf der 1615 errichteten Westempore die älteste Barockorgel Mecklenburgs (1680-1683) erhalten.