Menu

Kirchenkreise in MV stärken Frauenarbeit

Theologin Ziehe-Pfennigsdorf neue Referentin für die Arbeit mit Frauen

22.07.2016 ǀ Rostock.  Neue Referentin für die Arbeit mit Frauen in den Kirchenkreisen Mecklenburg und Pommern: Christine Ziehe-Pfennigsdorf übernimmt am 15. August 2016 ihre neue Aufgabe. Ihr Büro hat die Theologin im Zentrum Kirchlicher Dienste in Rostock (Alter Markt 19).

Als Referentin für die Arbeit mit Frauen wird die 54-Jährige vor allem die Weltgebetstagsarbeit koordinieren und weitere Themenangebote für Frauen in den Kirchengemeinden der Kirchenkreise Mecklenburg und Pommern organisieren. Dazu gehören Seminare für Großmütter und Enkel, Pilgerinnen und Kalligraphie. Eng soll Christine Ziehe-Pfennigsdorf mit den beiden Referentinnen des Frauenwerkes der Nordkirche zusammen arbeiten, die ebenfalls in MV tätig sind.

Schon im Frühjahr hatten sich die beiden Kirchenkreise für die Pastorin entschieden, die an der Martin-Luther-Universität in Halle studierte und in der Evangelischen Landeskirche Anhalts ihr Vikariat und die ersten Berufsjahre auf einer Pfarrstelle in Staßfurt absolvierte. Seit 2004 unterrichtet sie an verschiedenen Schulen des Schulamtes Schwerin Religion. Diese Tätigkeit wird sie neben ihrer neuen Aufgabe auch weiterführen. Christine Ziehe-Pfennigsdorf hat zwei erwachsene Kinder.
Quelle: ELKM (cme)