Nach oben

Wort zur Weihnacht von Bischof Tilman Jeremias:

"Der Schein von Weihnachten erhellt die Nacht der Furcht“

Bischof Tilman Jeremias
24.12.2020 ǀ Greifswald.  Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird, denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr, in der Stadt Davids. (Lukas 2, 10-11)

„Welch ungewöhnliche Weihnachten! Nichts scheint wie sonst. Kein Festmahl in großer Runde, keine überfüllten Kirchen, kein Gedränge am Glühweinstand. Stattdessen Sorgen um die Gesundheit, stilles Feiern im kleinen Kreis, Arbeiten bis zum Umfallen für alle im Gesundheitssystem. Kann da überhaupt richtig Weihnachten werden?

Nach meiner Überzeugung sind wir zwar weit weg von den Weihnachtsfesten der letzten Jahre, aber dafür deutlich näher am Ursprung dieses größten Festes im Jahr. Fast haben wir das „Fürchtet euch nicht!“ des Engels in der Heiligen Nacht in den vergangenen Jahren überhört. Wovor sollten wir uns fürchten? Dieses Jahr scheint der Engel nicht nur zu den verängstigten Hirten zu sprechen, sondern direkt in unsere Zeit.

Das Virus, das sich unsichtbar und tückisch verbreitet, ist geeignet, uns große Angst einzujagen. Doch Angst ist niemals ein guter Ratgeber. Die Hirten gehen los, trotz ihrer Angst, und werden beschenkt mit dem Lächeln des göttlichen Neugeborenen. Der himmlische Schein erhellt die Nacht ihrer Furcht. Die gute Nachricht des Weihnachtsfestes will auch die Finsternis unserer Angst vertreiben: Gott kommt zur Welt, im Kind von Betlehem, teilt das Leben mit uns Menschen in all seinen Tiefen.

Er erweist sich damit als der Gott, der nicht irgendwo fern im Himmel an Fäden zieht, sondern der an unserer Seite ist. Im Kind von Betlehem bringt er Frieden auf unsere Erde, neuen Lebensmut, die Liebe als Wegweisung. Darüber dürfen wir uns freuen, auch in der aktuellen Situation. In der Weihnachtsgeschichte heißt es, dass die Hirten ganz erfüllt weitererzählten, was sie im Stall gesehen und gehört hatten. Was ist Ihre Weihnachtshoffnung? Erzählen Sie sich davon, heute, an diesem stilleren Weihnachten.

In diesem Sinn wünsche ich Ihnen gerade in diesem außergewöhnlichen Jahr gesegnete Weihnachten!“

Tilman Jeremias, Bischof im Sprengel Mecklenburg und Pommern


Info

Bischof Tilman Jeremias predigt am 24. Dezember auf dem Greifswalder Marktplatz in den ökumenischen Christvespern jeweils um 17 Uhr und um 18 Uhr. Bitte möglichst vorbereitete Anmeldekarte mitnehmen.

Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.