Menu

Wort zum Christfest von Bischof Dr. Andreas von Maltzahn

Weihnachten – ein Herz für Kinder

24.12.2013 ǀ Schwerin.  „:.. denn uns ist ein Kind geboren“ – in diesen Worten lag für den Propheten Jesaja alle Hoffnung: Befreiung und Friede sollen mit diesem Kind Wirklichkeit werden. Das Lukas-Evangelium nimmt dieses Symbol auf und erzählt uns von der Geburt des Gottessohnes im Stall von Betlehem. Auch für Lukas ist alle Hoffnung mit diesem Kind verbunden: Befreiung zu einem Leben, das in der Hingabe Erfüllung findet, Frieden, der mehr ist als die Abwesenheit von Krieg und Gewalt, eine neue, vertrauensvolle Beziehung zu Gott, die uns aufleben lässt.

Als Kind kommt Gott uns zu Weihnachten entgegen – so, dass wir es fassen können. Als Bruder aller Kinder kommt Jesus zur Welt.

„… denn uns ist ein Kind geboren“ – für viele Eltern in unserer Gesellschaft ist dies ein unbeschreibliches, beglückendes Ereignis. Sie erleben dieses kleine, neugeborene Wesen als wunderbares Geschenk. Andere geraten in Zweifel und in die Not der Frage, ob sie sich für ein Kind entscheiden können und sollen.

Lassen Sie uns dieses Weihnachtsfest zum Anlass nehmen, unsere Verantwortung wahrzunehmen und für eine Gesellschaft einzutreten, die spürbar kinderfreundlicher wird. Dr. Andreas v. Maltzahn,
Bischof im Sprengel Mecklenburg und Pommern, Schwerin

Predigt zu Galater 4,4-7 im Gottesdienst am 1.Christtag im Doberaner Münster