Menu

Zentrum Kirchlicher Dienste

Wellcome-Familienhilfe eröffnet neuen Standort in Rostock

10.01.2015 ǀ Rostock.  In Rostock gibt es ein neues Familienangebot: Der vierte „wellcome“ Standort in Mecklenburg-Vorpommern wurde am Freitag (9. Januar) im Zentrum Kirchlicher Dienste eröffnet. Das Angebot richtet sich an junge Familien und bietet unbürokratisch Hilfe und Unterstützung im Alltag.

Die ersten Monate nach der Geburt können für junge Familien trotz aller Freude über den ersehnten Nachwuchs ganz schön stressig und chaotisch werden. Das Baby schreit, das Geschwisterkind fühlt sich vernachlässigt und der besorgte Vater hat keinen Urlaub mehr. In solchen Situationen können überlastete Familien bei „wellcome“ unbürokratisch Hilfe anfordern. Eine ehrenamtliche Mitarbeiterin unterstützt dann die Familie so, wie es sonst Großeltern, Nachbarn oder Freunde tun.

"Wir kümmern uns um die Babys, damit die Mütter einmal Luft holen können", sagt Vera Weiß, die das neue Angebot im Zentrum Kirchlicher Dienste Mecklenburg koordiniert. Die Hilfe dauere meist zwischen sechs Wochen und mehreren Monaten. Während dieser Zeit kommt die wellcome-Mitarbeiterin etwa zweimal pro Woche für zwei bis drei Stunden ins Haus. Sie betreut das Baby, spielt mit dem Geschwisterkind, begleitet die Mutter zum Arzt oder hört der Mutter einfach nur zu.

Familien die etwas geben können, bezahlen einen Beitrag von bis zu 5 Euro pro Stunde. „Am Geld soll und darf die Hilfe aber nie scheitern“, sagt die Gründerin und Geschäftsführerin der „wellcome gGmbH“ Rose Volz-Schmidt. „Sollte eine Familie wenig oder nichts bezahlen können, wird auch ermäßigt oder kostenlos geholfen“.  

Mecklenburg-Vorpommerns Sozialministerin Birgit Hesse freut sich über das neue Familien-Angebot in Rostock und bedankte sich in ihrem Grußwort am Freitag für „die tolle und notwendige Ergänzung zum bestehenden System". Die Ministerin, die auch die Schirmherrschaft übernimmt, hofft auf weitere wellcome-Standorte in Mecklenburg-Vorpommern und sicherte die Hilfe und Unterstützung ihres Ministeriums zu.  

Gegründet wurde „wellcome“ im Jahr 2002 in Hamburg. Dort sitz auch die Bundeszentrale. Inzwischen gibt es bundesweit über 250 wellcome-Teams. Alle haben eine Teamkoordinatorin und 10-15 ehrenamtliche Mitarbeitende. Weitere wellcome-Standorte in Mecklenburg-Vorpommern gibt es in Güstrow, Grimmen und Grevesmühlen.
Quelle: kirche-mv.de (dav)

Kontakt zur Koordinatorin in Rostock:

wellcome – für das Abenteuer Familie
Vera Weiß
Tel.: 0381/37798722
E-Mail: rostock@wellcome-online.de

Ein Angebot der Erwachsenenbildung im Zentrum Kirchlicher Dienste
Alter Markt 19
18055 Rostock
Weitere Informationen finden Sie hier