Nach oben

Ev. Kirchengemeinde Weitenhagen

Pfarramt Weitenhagen

Kirche Weitenhagen
Zur evangelischen Kirchengemeinde Weitenhagen (Landkreis Vorpommern-Greifswald) zählen die Ortschaften Weitenhagen, Groß Schönwalde, Grubenhagen, Guest, Helmshagen 1, Helmshagen 2, Klein Schönwalde, Koitenhagen (keinOT), und Potthagen.

Kirche Weitenhagen
Weitenhagen Haus der Stille
Die Dorfkirche in Weitenhagen ist historisch gesehen auch der Beginn des Ortes Weitenhagen. Sie wird bereits im 13. Jahrhundert erwähnt. Der romanische Ziegelbau mit gotischen Elementen stammt aus dem 14. Jahrhundert. Die Südsakristei wurde vor, der Backsteinsaal mit Polygonchor um 1400 errichtet. Der Korpus des Kruzifixes, gefertigt um 1500, weist Reste der ursprünglichen Bemalung sowie eine Dornenkrone aus echten Zweigen auf und ist von Tilman Riemenschneider inspiriert. Ein hölzerner Kirchturm wurde im Dreißigjährigen Krieg zerstört. Deshalb befindet sich das aus drei Glocken bestehende Geläut außerhalb der Kirche.

Die Pfarrstelle wurde 1968 im Zusammenhang der Gründung eines  "Hauses der Stille" in Verbindung mit landeskirchlichen Aufgaben neu aktiviert. Sie umfasst derzeit etwa 480 Gemeindeglieder in den Ortsteilen: Groß Schönwalde, Grubenhagen, Guest, Helmshagen I, Helmshagen II, Klein Schönwalde, Koitenhagen, Potthagen, Weitenhagen.

Schwerpunkt im Leben der Kirchengemeinde ist der Sonntagsgottesdienst um 9.30 Uhr.

Die Kirche ist Teil eines wunderschönen Geländes mit Pfarrhaus und Haus der Stille, dem "Friedrich-Wilhelm-Krummacher-Haus" im Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis (PEK),  benannt nach dem ehemaligen Bischof Friedrich Wilhelm Krummacher. (http://www.weitenhagen.de/das-haus) Dieses geistliche Zentrum hat in seiner Grundintention die beiden Schwerpunkte: Stille / Einkehr / Meditation und Seelsorge. Zu den Angeboten gehören: Tage der Stille und Besinnung, Seelsorgeseminare, Begegnungstage für Christen in unterschiedlichen Berufen, ökumenische Begegnungen, Weiterbildungsangebote für den Dienst in Kirche und Gesellschaft. (Link zum Jahresprogramm)

Die Kirche wurde für die bestehende Arbeit in Kirchengemeinde und Haus der Stille liebevoll restauriert: Die Substanz ist erhalten, moderne Elemente wurden stimmig ergänzt: Der Altarblock kam in die Mitte des Chorraums, um das Abendmahl Jesu in einer großen Runde feiern zu können. Entwurf und Ausführung des Altars, des Taufsteins sowie des Ambo übernahm Diana Obinja aus Berlin.

Weitere Informationen unter: www.weitenhagen.de

Kontakt

  • Ev. Kirchengemeinde Weitenhagen
  • Hauptstraße 94
  • 17498 Weitenhagen
  • Tel.: 03834 80330
  • Fax: 03834 803311
  • E-Mail: weitenhagenpek.de
  • Pastor
  • Michael Wacker
Weitere Mitarbeitende