Nach oben

Ev. Kirchengemeinde Weitenhagen

Trauung

Kirsten, 10 Jahre, vierte Grundschulklasse:
„Man entscheidet nicht wirklich selbst, wen man heiratet.
Gott entscheidet das für dich lange im Voraus,
und dann wirst du sehen, wen er dir da an den Hals hängt.“


Was Sie selbst wohl im zarten Alter von 10 Jahren gedacht haben mögen. Kindersprüche sind oft genial, zeigen manchmal aber auch schon, wie tief Kinder ihre und unsere Welt erleiden.

Martin Luther hat geschrieben:
„Wer vom Pfarrer Gebet und Segen begehrt, der zeiget damit wohl an (ob er’s mit dem Mund nicht redet), in was für Gefahr und Not er sich begibt und wie hoch er des göttlichen Segens und Gebets bedarf zu dem Stande, den er anfängt.“

Wirklich? Hat Gott entschieden – gar lange im Voraus? Der vielleicht schönste Tag im Leben und dann – wirst du sehen, wen…? Vielleicht ahnen sie, dass es spannend wird, wenn wir uns zu einem Traugespräch treffen und gemeinsam überlegen, wie das mit Ihrer kirchlichen Trauung werden könnte. Es ist etwas Schönes und Einzigartiges, wenn Sie sich entschieden haben, Gottes Idee von Mann und Frau gemeinsam leben zu wollen. Gott möchte, dass Sie das gesegnet und inmitten seiner Gemeinde tun.

Für den Gottesdienst gibt es einen Ablauf, der in etwa vorgibt, wie es sein könnte. Wir gestalten ihn dann gemeinsam, so dass er für Sie persönlich zugeschnitten ist. Hier schon einmal Traufragen:

So frage ich euch vor Gott und dieser Gemeinde:                                             
N. N., willst du N. N., die Gott dir anvertraut, als deine Ehefrau
lieben und ehren und die Ehe mit ihr nach Gottes Gebot und Verheißung führen - in guten und in bösen Tagen -, bis der Tod euch scheidet, so antworte: Ja, mit Gottes Hilfe. - Antwort: Ja, mit Gottes Hilfe.     

N. N., willst du N. N., den Gott dir anvertraut, als deinen Ehemann
lieben und ehren und die Ehe mit ihm nach Gottes Gebot und Verheißung führen - in guten und in bösen Tagen -, bis der Tod euch scheidet, so antworte: Ja, mit Gottes Hilfe. - Antwort: Ja, mit Gottes Hilfe.

Wenn Sie Ihre Trauung planen, ist es gut, so früh wie möglich den Termin der Hochzeit auf dem Pfarramt: (Büro Angelika Maroch 03834 / 80330, Büro Michael Wacker 803314) zu vereinbaren, da erfahrungsgemäß bestimmte Samstage besonders begehrt sind.