Nach oben

Weihnachtsbotschaft von Bischof Dr. Hans-Jürgen Abromeit

Mach’s wie Gott, werde Mensch!

Bischof Dr. Hans-Jürgen Abromeit
24.12.2013 ǀ Greifswald.  Deutschland sucht den Superstar, Germany’s Next Topmodel, das Supertalent: Castingshows laufen auf allen Kanälen. Selbstoptimierung ist auch im Alltag gefragt: Der Körper wird im Fitnessstudio oder beim Yoga „fit“ gemacht, die Persönlichkeit muss entwickelt werden. Es gibt Coaching-Angebote für fast alle Bereiche im Leben. Immer gibt es noch irgendwo irgendetwas zu verbessern.

Und da kommt die Weihnachtsgeschichte daher:

„Wie zur Beschämung der gewaltigsten menschlichen Anstrengungen und Leistungen wird hier ein Kind in den Mittelpunkt der Weltgeschichte gestellt“, schreibt Dietrich Bonhoeffer, der hier in Pommern gewirkt hat und 1945 von den Nazis ermordet wurde. „Von der Geburt eines Kindes ist die Rede, nicht von der umwälzenden Tat eines starken Mannes, nicht von der kühnen Entdeckung eines Weisen, nicht von dem frommen Werk eines Heiligen.“

Maria ist eine junge Frau, die nicht einmal bei einem Frömmigkeits-Casting gewinnen würde: Sie ist nämlich unverheiratet schwanger geworden. Es wird nichts darüber erzählt, ob das Kind Jesus besonders hübsch war oder mit drei Jahren schon die Tora, also die fünf Bücher Mose, auswendig konnte. Erzählt wird: Der Sohn Gottes wird in tiefster Armut von einer einfachen Frau aus dem Volk geboren. Gott verhält sich gerade nicht wie „der liebe Gott persönlich“.

Dietrich Bonhoeffer: „Darum lautet das Weihnachtszeugnis für alle Menschen: Ihr seid angenommen, Gott hat euch nicht verachtet, sondern Er trägt leibhaftig euer aller Fleisch und Blut.“ Ihr seid angenommen. Ohne Casting, ohne Coaching, ohne Contest. Wahre Menschlichkeit entsteht nicht auf dem Weg der Selbstoptimierung oder des Sich-gegenseitig-Ausstechens, sondern durch das Maßnehmen am Leben Jesu. Jedes Weihnachtsfest ist eine Chance, damit zu beginnen. Gemäß dem Spruch „Mach‘s wie Gott, werde Mensch!“.

Dr. Hans-Jürgen Abromeit
Bischof im Sprengel Mecklenburg und Pommern, Greifswald