Nach oben

Wallfahrtskirche Kenz

Epitaph Barnims VI. wird restauriert

08.07.2019 ǀ Kenz.  Die von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) verwaltete Murmann-Stiftung unterstützt die Restaurierung des Grabdenkmals von Herzog Barnim VI. in der St. Marienkirche in Kenz (Landkreis Vorpommern-Rügen) mit 17.250 Euro. Einen entsprechenden Förderbescheid habe die Stiftung am Montag an den zuständigen Pastor Kai Steffen Völker übergeben, teilte die DSD mit. Das Epitaph Barnims VI. (1365-1405) wurde vom pommerschen Herzog Philipp II. im Jahr 1603 gestiftet.

Das etwa drei Meter hohe Steinepitaph mit Reliefbildnis, Inschriften (Lebenslauf Barnims), Genien und Emblemen ist vermutlich eine Arbeit des Rostocker Bildhauers Rudolf Stockmann. Im Rahmen der Restaurierungsarbeiten werden unter anderem die Farbfassung des Grabdenkmals gereinigt und Fehlstellen der Vergoldung ergänzt, hieß es.

Die ehemalige Wallfahrtskirche St. Marien in Kenz entstand Ende des 14. Jahrhunderts. Sie gehört zu dem ehemals bedeutendsten Wallfahrtsort Vorpommerns. Jährlich besuchen mehr als 10.000 Gäste die Kirche.
Quelle: epd

Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.