Nach oben

Pressemitteilung vom 9. Juli 2010

Vollversammlung des LWB tagt vom 20. bis 27. Juli in Stuttgart

09.07.2010 | Schwerin (cme). Landesbischof Dr. Andreas von Maltzahn, Schwerin: „Ich unterstütze den Lutherischen Weltbund, weil ich dessen Engagement für Gerechtigkeit und Entwicklungshilfe für unverzichtbar halte. Das Thema der Vollversammlung ,Unser tägliches Brot gib uns heute’ wird unser Bewusstsein dafür schärfen, wo Menschen leiden, weil es keinen sozialen Frieden gibt und ungerechte Verhältnisse herrschen.“

Erstmals seit 1952 ist der Lutherische Weltbund (LWB) erneut mit einer Vollversammlung in Deutschland zu Gast. Auf Einladung der Evangelischen Landeskirche in Württemberg findet das Treffen vom 20. bis 27. Juli in Stuttgart statt. Neben mehr als 400 Delegierten und ebenso vielen offiziellen Beratern und Gästen werden ca. 800 weitere Besucher erwartet. Die Vollversammlung steht unter dem Motto der Vaterunser-Bitte „Unser tägliches Brot gib uns heute“. Weitere Informationen unter: www.lwbvollversammlung.org

Der LWB ist eine globale Gemeinschaft von christlichen Kirchen lutherischer Tradition. 1947 in Lund (Schweden) gegründet, zählt er inzwischen 140 Mitgliedskirchen in 79 Ländern weltweit, denen rund 68,5 Millionen Christen und Christinnen angehören. Das Sekretariat befindet sich in Genf unter der Leitung von Generalsekretär Pfarrer Dr. Ishmael Noko. Präsident des Lutherischen Weltbundes ist Bischof Mark S. Hanson aus den USA. Als Schatzmeister fungiert Peter Stoll aus Deutschland. Der LWB handelt im Namen seiner Mitgliedskirchen in Bereichen gemeinsamen Interesses, wie z.B. ökumenische und interreligiöse Beziehungen, Theologie, Not- und Katstrophenhilfe, internationale Angelegenheiten und Menschenrechte, Kommunikation sowie Missions- und Entwicklungsarbeit.

Zwischen den Vollversammlungen, an denen Delegierte aller LWB-Mitgliedskirchen teilnehmen, führen der jährlich tagende 49-köpfige Rat des LWB und sein Exekutivkomitee die Geschäfte des LWB.

In Stuttgart werden die Delegierten der LWB-Mitgliedskirchen grundlegende Entscheidungen zur zukünftigen Arbeit und Ausrichtung des LWB treffen. Sie werden Erfahrungen austauschen, sich mit Fragen und Themen, mit denen ihre Kirchen konfrontiert sind, beschäftigen, und gemeinsame Gottesdienste feiern, in denen die kulturelle Vielfalt der Teilnehmenden ihren Ausdruck finden.

Generalsekretär Dr. Ishmael Noko (Ev.-Luth. Kirche in Simbabwe) drückt es so aus: „Eine Vollversammlung ist ein Ort der Begegnung für die Mitgliedskirchen, eine Gelegenheit, die gemeinsame Verpflichtung auszudrücken und sich gemeinsam den Herausforderungen zu stellen. Für die einladende Kirche ist sie eine Gelegenheit, ein Fest der Gemeinschaft zu feiern.“ Erwartet werden auch Gäste aus der weltweiten Ökumene - vom Reformierten Weltbund (WARC), vom Ökumenischen Rat der Kirchen
(ÖRK), von den orthodoxen Kirchen, von der römisch-katholischen Kirche, von der Konferenz Europäischer Kirchen (KEK) - sowie Gäste aus Politik, Kultur und Wirtschaft.

Das Thema der Vollversammlung „Unser tägliches Brot gib uns heute“ soll auf verschiedene Bereiche bezogen werden, wo Ungerechtigkeit ein menschenwürdiges Leben verhindert – z.B.:
• Ausschluss von Menschen aus der Gesellschaft
• Armut
• Mangel an sauberem Wasser
• HIV und AIDS
• neoliberale Globalisierung
• interreligiöse Konflikte
• Verletzungen der Menschenrechte

Bei der Vollversammlung wird das Thema in fünf Schwerpunkte unterteilt. Jedem Schwerpunkt sind so genannte Dorfgruppen zugeordnet, in denen Menschen aus unterschiedlichen Kirchen der weltweiten lutherischen Familie zusammenkommen. Jede Dorfgruppe beschäftigt sich mit ihrem Schwerpunktthema unter den drei Gesichtspunkten Landwirtschaft, Ökologie und Theologie.

Die fünf Schwerpunkte des Themas „Unser tägliches Brot gib uns heute“:

1. Guter Boden – sauberes Wasser
• Grundvoraussetzungen für die Landwirtschaft: Boden, Wasser, Son-ne
• Ökologische Herausforderungen/Chancen: Erosion, Klimawandel
• Theologische Themen: Gottes Verheißung

2. Aussaat
• Bedingungen für die Aussaat: Saatgut, Fertigkeiten, die Würde der Säenden, Hoffnung
• Herausforderungen/Chancen: Gentechnisch verändertes Saatgut, Ressourcen und deren Verteilung
• Theologische Themen: Gott als derjenige, der sät und der Begabungen und Fähigkeiten schenkt

3. Wachstum – Ernte
• Bedingungen für das Wachstum: Arbeit, Nachhaltigkeit landwirtschaftlicher Prozesse
• Herausforderungen/Chancen: Beteiligung beider Geschlechter sowie junger Menschen, Strukturen der Ausgrenzung
• Theologische Themen: Danksagung, Haushalterschaft, Gerechtigkeit, Wandlung, diakonische Arbeit

4. Verarbeitung des Geernteten
• Bedingungen für die Verarbeitung: Mehl und Hefe, Brot backen, notwendige Fertigkeiten
• Herausforderungen/Chancen: Fairer Handel, menschenwürdige Arbeit, Zusatzstoffe in Lebensmitteln
• Theologische Themen: Gottes Verheißung, der zerbrochenen Welt ihr tägliches Brot zu gewähren; Anwaltschaftsarbeit

5. Das Brot brechen – solidarisch sein
• Bedingungen für das Brechen des Brotes: Zugang zu den geernteten Lebensmitteln, Ernährungssicherheit
• Herausforderungen/Chancen: Konsumdenken, eine gespaltene Kirche in einer gespaltenen Welt
• Theologische Themen: Gastfreundschaft am Abendmahlstisch, Diakonie als „Armenbesuch“
Materialien zur Vorbereitung auf die Vollversammlung:
Bibelarbeit
Eine ausgearbeitete Bibelarbeit zu jedem dieser sechs Themen finden Sie in den Arbeitsmaterialien zur Vollversammlung: www.lwb-vollversammlung.org/explore/assembly-theme-resources (Jedes der sechs Materialhefte enthält die Bibelarbeit zu einem der oben genannten Themen.)

„Tägliches Brot“ in den LWB-Regionen weltweit
Was „tägliches Brot“ ist, ist in einzelnen LWB-Regionen weltweit verschieden: In Afrika ist es Hirse, in Asien Reis. Wichtiges Grundnahrungsmittel in Europa sind Kartoffeln, in Lateinamerika und der Karibik ist es Mais. In den nordischen Ländern ist es Fisch, in Nordamerika Weizen.

Mehr Infos: www.lwb-vollversammlung.org/explore/daily-bread-in-the-lwf-regions

Brotgeschichten
Der LWB hat Geschichten und Berichte zum täglichen Brot gesammelt. Auf seiner Homepage stehen sie zur Verfügung: www.lwb-vollversammlung.org/explore/lwf-stories-of-daily-bread

Wettbewerb
Außerdem hat die Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands (VELKD) einen Geschichten- Wettbewerb „Brot-Geschichten“ ausgeschrieben. Bis zum 15. August können bei brotgeschichten@velkd.de Beiträge eingereicht werden. Die drei besten Texte werden bei der nächsten Tagung der Generalsynode am 4. November 2010 in Hannover im Rahmen des Empfangs für die ökumenischen Gäste ausgezeichnet.
Mehr Infos: www.velkd.de/brotgeschichten_wettbewerb.php

Arbeitsmaterialien, Entwürfe (Predigt, Unterricht) und Dokumente
Predigt und Predigtmeditation
Eine Predigt des gewählten Generalsekretärs des Lutherischen Weltbundes, Pfarrer Martin Junge, und eine Predigtmeditation des brasilianischen Pfarrers Dr. Silfredo Bernardo Dalferth zum Thema der Vollversammlung finden Sie hier: www.elk-wue.de/aktuell/veranstaltungen/vollversammlunglwb//dokumente-zum-thema

Unterrichtsentwürfe und Kinderkirche
Zum Thema der Vollversammlung findet sich ein Entwurf für den Konfirmandenunterricht, zwei für den Schulunterricht sowie einer für die Kinderkirche auf: www.elkwue.de/aktuell/veranstaltungen/vollversammlung-lwb/dokumente-zum-thema

Arbeitsmaterialien und Dokumente
Arbeitsmaterialien und Dokumente zur Vollversammlung finden Sie hier: www.lwb-vollversammlung.org/assembly-documents

Rezeptbuch
Daneben hat das Deutsche Nationalkomitee des Lutherischen Weltbundes ein Buch mit dem Titel „Unser tägliches Brot. Rezepte, Gebete und Geschichten zum Recht auf Nahrung“ (157 Seiten, 19,95 Euro) herausgegeben. Es enthält mehr als einhundert Gerichte zum Nachkochen aus Ländern und Regionen, in denen Mitarbeitende der Abteilung für Weltdienst des LWB tätig sind. Das Rezeptbuch reflektiert kulturelle und religiöse Hintergründe, erläutert, wie Nahrung produziert wird, wie Menschen mit Nahrungsmangel umgehen und sich an den Klimawandel anpassen.

Das Rezeptbuch kann porto- und verpackungskostenfrei beim Diakonischen Werk der EKD e.V., Zentraler Vertrieb, Karlsruher Straße 11, 70771 Echterdingen, Telefon: 0711 2159-777, Fax: 0711 2159-7,
E-Mail: vertrieb@diakonie.de angefordert werden.
Mehr Infos: www.velkd.de/pressemitteilung-vom-09-10-2009.php

Vorträge zum Thema
• Oberkirchenrätin Inken Wöhlbrand, Hannover: „Unser tägliches Brot gib uns heute - ethische und spirituelle
Dimension der Vaterunser-Bitte“
• Prof. Frank Crüsemann, Bethel: Unser tägliches Brot gib uns heute, Biblische Exegese zur Brotbitte
• Dr. Ina Praetorius, Wattwil: Genug zu essen, hier und jetzt - Eine Herausforderung für die Kirchen
Diese Vorträge und andere finden Sie auf: www.elk-wue.de/aktuell/veranstaltungen/vollversammlunglwb/dokumente-zum-thema

Mitgliedskirchen des LWB
Eine detaillierte Auflistung aller Mitgliedskirchen des LWB – einschließlich weiteren Informationen zu den einzelnen Kirchen – findet sich unter: www.lutheranworld.org/Directory/Welcome-DE.html

Deutsches Nationalkomitee des Lutherischen Weltbundes (DNK/LWB)
Die 13 Mitgliedskirchen des Lutherischen Weltbundes (LWB) in Deutschland bilden das „Deutsche Nationalkomitee des Lutherischen Weltbundes“ (DNK/LWB), in dem sie ihre Zusammenarbeit mit dem LWB koordinieren. Jeweils ein bis zwei Vertreterinnen und Vertreter dieser Kirchen, beratende Mitglieder und Gäste - insgesamt etwa 40 Personen - treffen sich zu diesem Zweck zweimal jährlich in Hannover zu eintägigen Arbeitssitzungen. Vorsitzender des DNK/LWB ist der Landesbischof der Evangelisch- Lutherischen Kirche in Bayern, Dr. Johannes Friedrich (München). Sein Stellvertreter ist der Bischof der Pommerschen Evangelischen Kirche, Dr. Hans-Jürgen Abromeit (Greifswald). Die Geschäftsstelle des DNK/LWB leitet Oberkirchenrat Norbert Denecke, der auch Referent für Internationale Beziehungen der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) ist. Seine Stellvertreterin ist Oberkirchenrätin Inken Wöhlbrand, die gleichzeitig Missionsreferentin der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) ist. Den deutschen LWB-Kirchen gehören insgesamt 12,6 Millionen Menschen an und damit rund die Hälfte aller evangelischen Christinnen und Christen in Deutschland.

Mehr Infos: www.dnk-lwb.de

Die Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands (VELKD)
Die VELKD wurde 1948 gegründet. Ihr gehören folgende Landeskirchen an: Bayern, Braunschweig, Hannover, Mecklenburg, Nordelbien, Sachsen, Schaumburg-Lippe, Evangelische Kirche in Mitteldeutschland. In ihnen leben rund 10 Millionen evangelische Christinnen und Christen. Der Schwerpunkt der Aufgaben der VELKD liegt auf theologischer Arbeit: Gottesdienst, Gemeindeaufbau und Ökumene. Die Leitungsgremien der VELKD sind die Generalsynode, die Bischofskonferenz und die Kirchenleitung. Sie sind verantwortlich für die der VELKD übertragenen Gemeinschaftsaufgaben, die in der Verfassung der VELKD geregelt sind. Die Geschäfte der Leitungsgremien führt das Amt der VELKD in Hannover.
Mehr Infos: www.velkd.de