Nach oben

500.000 Euro Soforthilfe

Versicherung übernimmt Tornado-Schäden an Bützower Stiftskirche

08.05.2015 ǀ Bützow.  Leichtes Aufatmen nach dem Tornado im mecklenburgischen Bützow: Die Allianz-Versicherung hat zugesagt, den vollen Schaden zu übernehmen, der an der über 700 Jahre alten evangelischen Stiftskirche entstanden ist. Das bestätigte der Sachgebietsleiter Bauen der mecklenburgischen Kirchenkreisverwaltung, Kurt Reppenhagen, am Freitag in Schwerin. Die genaue Schadenshöhe könne derzeit noch nicht beziffert werden. Die Versicherung wolle aber als Soforthilfe 500.000 Euro überweisen. Die Kirche aus dem 13. Jahrhundert ist ein Denkmal von nationaler Bedeutung und war in den letzten Jahren grundsaniert worden.

Laut Reppenhagen wurden etwa zwei Drittel der Dacheindeckung schwer beschädigt, so dass das gesamte Dach neu eingedeckt werden muss. Zur Zeit wird die Dachfläche mit Planen abgesichert, um das weitere Eindringen von Regenwasser zu verhindern. Zudem seien Risse am Turm entstanden, weil der Turm durch den Tornado im oberen Teil leicht angehoben und etwas verdreht wurde. Der Turm sei aber nicht einsturzgefährdet. Durch den Tornado, der am Dienstagabend die Kleinstadt Bützow verwüstete, wurden auch zwei Pfarrhäuser der evangelischen Kirchengemeinde sowie die Friedhöfe beschädigt.
Quelle: epd