Nach oben

Evangelisch-Lutherischer Kirchenkreis Mecklenburg

Kirche und Tourismus

Tritt ein! - Die Kirche ist offen. (Symbolbild)
Mecklenburg-Vorpommern ist seit Jahren im Bereich der Entwicklung des Tourismus an vorderster Stelle in Deutschland. Unsere Kirchen sind für die Gäste ein wesentlicher Kulturschatz. Für Menschen, die aus volkskirchlichem Hintergrund kommen, erweisen sie sich in der freien Zeit als Anknüpfungspunkt für den eigenen Glauben. Für Menschen anderer Konfessionen oder aus konfessionsloser Tradition sind sie ein Angebot, den christlichen Glauben kennen zu lernen und sich eigenen Erfahrungen durch die Begegnung mit dem Glaubenszeugnis zu öffnen.

Projekte

Die mecklenburgischen Kirchengemeinden stellen sich nach und nach dieser Herausforderung. Dabei gibt es wichtige und gute Projekte in unserem Kirchenkreis und unserem Land, die der Kommunikation und Vernetzung bedürfen. 2006 wurde gemeinsam mit der Nordelbischen und der Pommerschen Kirche eine Initiative für die Öffnung von Kirchen gestartet: „Tritt ein – die Kirche ist offen“. Seit 2009 gibt es eine Ausbildung zum Kirchenführer/In in der Trägerschaft der Ev. Erwachsenenbildung, die den Richtlinien des Bundesverbandes Kirchenpädagogik e.V. entspricht. Im Kirchenkreis gibt es bisher mit Kavelstorf eine Autobahnkirche.

Über viele Jahre schon treffen sich Interessierte und Engagierte zweimal jährlich in der Arbeitsgruppe Kirche und Tourismus, um über ihre Erfahrungen zu berichten und neue Herausforderungen gemeinsam zu beraten.

In den vergangenen Jahren wurden verschiedene Projekte entworfen und umgesetzt, in denen es vorrangig um die Verbesserung der Darstellung kirchlicher Angebote in Mecklenburg ging. Dazu gehören:
Ziel: Vernetzung der Akteure

Ziel des Beauftragten für Kirche+Tourismus ist es die Vernetzung der Akteure in Tourismus und Kirche zu befördern, Gemeinden zu beraten und strategisch-kozeptionelle Arbeit zu leisten. Dadurch sollen die Möglichkeiten der Gemeinden verbessert werden die missionarische Chance wahrzunehmen und sich den Motiven und Wünschen der Gäste im Land mit kreativ gestalteten Angeboten zu öffnen.

Thematische Scherpunkte gibt es u.a. in den Bereichen „Gastgebende Gemeinde“, „Offene Kirchen“, Europäische Route der Backsteingotik (EuRoB), Radwegekirchen, Initiativen zum Pilgern und der Klosterroute Mecklenburg-Vorpommern.

Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Mecklenburg ist seit 2010 Mitglied des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern, beteiligt sich an der Landeskulturinitiative „Natürlich Romantisch“ und ist Mitglied des touristischen Kompetenznetzwerkes „Genuß und Kultur“.