Menu

Kirchen

Theologe wirbt auf Willow-Creek-Treffen für lebendiges Gemeindeleben

09.02.2018 ǀ Dortmund/Greifswald.  Der evangelische Theologe Michael Herbst wirbt für eine mündige Kirche mit engagiertem und lebendigem Gemeindeleben. "Wenn wir eine missionarische Gemeinde wollen, brauchen wir eine geistliche Erneuerung der Menschen im Pfarrberuf beziehungsweise derer, die leiten", sagte der Greifswalder Professor für Praktische Theologie am Donnerstag laut Redemanuskript in Dortmund. Auf dem Leitungskongress des überkonfessionellen Gemeindenetzwerks "Willow Creek" rief er dazu auf, aktive Gemeindeglieder im Glauben zu stärken und Menschen im Umfeld zum Glauben einzuladen.

Vor allem in Zeiten finanzieller und personeller Engpässe bestehe die Gefahr, dass sich das kirchliche Leben durch fusionierte Großgemeinden immer mehr aus der Nähe der Menschen entferne, so Herbst. Es müsse aber nicht zwingend so sein, dass die Zahl der Pfarrer zur Bedingung der Möglichkeit gemeindlichen Lebens werde. Vielmehr müsse alles daran gesetzt werden, "lebendiges, mündiges Christsein der Menschen vor Ort zu fördern, damit sie auch ohne den eigenen Pfarrer als Christen zusammenkommen, um zu beten und hören, um zu feiern und den Menschen in ihrem Umfeld zu dienen".

Herbst appellierte an die haupt- und ehrenamtlichen Verantwortlichen in Gemeinden, sich um Nachwuchs zu kümmern. "Es ist unsere Verantwortung, möglichst vielen Menschen möglichst gute Gelegenheiten zu geben, Jüngerinnen und Jünger zu werden und als lebendige und mündige Christen zu wachsen." Dabei gehe es nicht um die Bildung einer "Sondergemeinschaft der frommen Hyperaktiven". Es müsse der Normalfall sein, Jünger zu werden und von der Gnade Gottes getragen zu sein.

Die überkonfessionelle Vereinigung Willow Creek wurde 1992 als Netzwerk zwischen christlichen Gemeinden gegründet. Dazu gehören heute weltweit etwa 11.000 Gemeinden. Seit 1996 veranstaltet die Vereinigung alle zwei Jahre Kongresse in Deutschland, in diesem Jahr in Dortmund. Willow Creek Deutschland ist ein Werk in der Deutschen Evangelischen Allianz und Mitglied der Arbeitsgemeinschaft missionarischer Dienste. Ursprünglich ist Willow Creek eine US-amerikanische Kirchengemeinde in South Barrington bei Chicago.
Quelle: epd