Nach oben

Evangelisch-Lutherischer Kirchenkreis Mecklenburg

Tanz- und Bewegungsnetz

Kirche entsteht immer wieder aus Bewegung. Menschen lassen sich bewegen von Bibelworten, kommen motiviert von einer Rüstzeit, finden Gleichgesinnte für ein neues caritatives Projekt. Der Institution Kirche mit ihren Immobilien ist das nicht unbedingt abzuspüren. Traditionen, Werte und Rituale klingen mehr nach Festhalten als nach In-Schwung-Kommen. Kirchenbänke prägen unsere Kirchen und lehren eher Stillsitzen.

Behutsam und am Rande tauchen Menschen mit Ideen auf, die mit Bewegen/Tanzen und Kirche zu tun haben. Kreistänze und meditatives Tanzen. Tanzelemente in Gottesdiensten. Seniorentanz. Gebete und Gesten. Zwei Stunden Musik im Gemeinderaum zum „Abrocken“. Tanztherapeutische Projekte. Bewegungsübungen in Spiritualitätsworkshops. Leiblichkeit und Bewegung in der Seelsorge. „5 Rhythmen“ als geistliche Bewegung.

Mit dem Netzwerk „Tanzen und Bewegen“ wollen wir solche Initiativen fördern. Viele sind allein oder in kleinen Gruppen unterwegs. Vieles wird nicht bekannt. Gespräche zwischen den verschiedenen Richtungen können fruchtbar sein. Gemeinsame Projekte sind möglich.

Dabei wissen wir, dass der Horizont größer ist als unser Netzwerk: Auch in Kirchenchören bewegen sich Menschen. Dass der Gemeindepädagoge Fußball spielt, könnte auch theologisch Bedeutung haben. Pilgern bringt Kirche und Bewegung unmittelbar zusammen.

Wir sind neugierig auf Erfahrungen, Fragestellungen, Impulse aus diesem Themenfeld. Bei Interesse melden Sie sich gern bei Uta Loheit oder Dietmar Schicketanz.

Flyer Kirchentanzfestival 2018

ansehen

im Browser öffnen/herunterladen