Nach oben

Kinoreihe „Starke Stücke“ startet zum zweiten Mal

Film-Leinwände und Diskurs in Dorfkirchen des Landes

14.08.2012 | Schwerin/Greifswald. Herausragende Kinofilme auf die Leinwand und deren Themen ins Gespräch bringen: Mit diesem Ziel startet jetzt die 2. Auflage der Reihe „Starke Stücke“ als filmkunstfest on TOUR und ist vor allem in Dorfkirchen zu Gast. Das Medium Film soll unterhalten und einen Diskurs über gesellschaftliche Werte, Probleme des Miteinanders und eine Reflexion des eigenen Handelns in Gang setzen. Dazu werden Filmschaffende, Akteure aus Kirche und Gesellschaft mit den Zuschauern ins Gespräch kommen.

Dank einer Kooperation mit dem Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis, dem bundesweiten Bündnis für Demokratie und Toleranz und einer Unterstützung der Landesinitiative „WIR. Erfolg braucht Vielfalt“ kann in den kommenden Wochen zu 15 Filmabenden in ganz Mecklenburg-Vorpommern eingeladen werden, teilten heute (13. August 2012) die Veranstalter, die FilmLand M-V gGmbH und der Evangelisch-Lutherische Kirchenkreis Mecklenburg, in Schwerin mit. Eingeladen zu den „Starke Stücke“-Abenden sind alle Filmfreunde, Christen und Konfessionslose, Jüngere und Ältere, Dorfbewohner und Städter.

„Filme leisten ein Stück Kommunikation über die Grenzen sozialer Milieus, Länder, Kulturen und Konfessionen hinweg“, sagt FilmLand-Geschäftsführer Torsten Jahn. Und Pressesprecher Christian Meyer vom Kirchenkreis Mecklenburg ergänzt: „Kirchen galten schon immer als Orte des gedanklichen Austauschs und bieten heute in den Dörfern oft den einzig verbliebenen Raum dafür.“

Das im Jahr 2000 von der Bundesregierung gegründete Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt unterstützt die Veranstaltungen als Kooperationspartner. „Die Filmreihe bietet gleichzeitig Unterhaltung und regt zum Nachdenken über persönliche und gesellschaftliche Werte an. Wir unterstützen das Projekt, weil die ausgewählten Filme anschaulich zeigen, wie persönliches Handeln die Gesellschaft ein Stück demokratischer und auch lebendiger machen kann“, so Julia Hasse aus der Berliner Geschäftsstelle.

Ebenso unterstützt die Landesinitiative „Wir. Erfolg braucht Vielfalt“ die Reihe, weil diese dazu beitragen könne, „eine gesellschaftliche Kultur zu stärken, die Andersdenkende akzeptiert, Fremde integriert und vielfältige Lebensweisen ermöglicht“, so Lothar Wilken, Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der Unternehmensverbände Mecklenburg-Vorpommern und Mitinitiator des überparteilichen Bündnisses für Toleranz, Demokratie und Weltoffenheit.

Eröffnet wird die Kinoreihe am kommenden Freitag, 17. August 2012, um 20 Uhr in der Kirche Bibow mit dem Oscar-prämierten Film „Kolya“ von Regisseur Jan Sverák. Gleich dreimal – in Uelitz, Neubrandenburg und Anklam - wird im Herbst der Film „Kriegerin“ gezeigt. In dem in MV gedrehten Werk setzt sich Regisseur David Wnendt mit einer besonderen Gefahr unserer Demokratie auseinander: mit dem Rechtsextremismus unter Jugendlichen. Der Streifen erhielt auf dem diesjährigen filmkunstfest MV den Vielfaltspreis der Initiative “WIR. Erfolg braucht Vielfalt“.

Die weiteren Filmabende bis Ende November 2012 behandeln Themen wie zum Beispiel die Abwanderung junger Leute aus MV, die Probleme von Flüchtlingen, den Umgang mit Schuld und den Holocaust. „Alle Filme haben die beteiligten Kirchengemeinden aus dem eigens für die ,Starke Stücke’-Reihe erstellten Filmkanon selbst ausgewählt“, so der Projektverantwortliche Oliver Hübner von der FilmLand gGmbH. In diesem seien in Zusammenarbeit mit der Kinozeitschrift epd-Film und der Mecklenburgischen&Pommerschen Kirchenzeitung rund 50 Film-Empfehlungen zu den Themen Würde der Arbeit und des Menschen, Frieden, Toleranz, Auseinandersetzung mit Rechtextremismus, Alter, Krankheit und Tod, christliches Menschenbild und Bewahrung der Schöpfung aufgenommen worden.

Das gesamte Programm der Reihe „filmkunstfest on TOUR - Starke Stücke“ findet sich zum Download auf den Websites www.filmland-mv.de und www.kirche-mv.de.

Rückfragen:

Evangelisch-Lutherischer Kirchenkreis Mecklenburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Christian Meyer | pressestelle@kirche-mv.de
Tel. 0381 - 499 50 52 | Mobil. 0160-3638934

FilmLand MV gGmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Michaela Skott | presse@filmland-mv.de
Tel. 0385 - 593 60 863 | Mobil. 0172 - 902 323 8