Nach oben

Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Südstadt

Geschichte und Kirche

Unsere Gemeinde hat eine aufregende, wenn auch junge, Geschichte hinter sich. Damit wir weiter wachsen können, haben wir vor, unser Gebäude zu renovieren. Wenn Sie uns unterstützen möchten, würden wir uns über eine Spende freuen. Spendenkonto: IBAN: DE48 5206 0410 0005 3603 31 | BIC: GENODEF1EK1. Danke!


      Chronik und Geschichte  

  • 1961 Baubeginn eines neuen Stadtteils im Süden der Stadt hinter dem Hauptbahnhof
  • 1963 Bauabschnitt I fertig , es folgen Bauabschnitt II und III – all das ohne Kirche
  • 1962 Frühjahrssynode in Ludwigslust: Einrichtung der Pfarrstelle Andreas II, besetzt durch Pastor Heinrich Rathke: 1. Januar 1963 offizieller Dienstbeginn
  • 1963 Gaststatus in der St. Jakobigemeinde und im Saal der Stadtmission im Friedhofsweg 11
  • 1965 Mitte März: Erwerb und Transport eins großen Wohnwages von einem Karussellbesitzter
  • 1963 am 12. Mai: Erster Gottesdienst auf dem Gelände „Beim Pulverturm 4“
  • 1963 am 19. Mai: Taufe der ersten beiden Kinder
  • 1963 am 15. Juni: Erste Trauung (als Doppeltrauung)
  • 1965 Wohnungsbau in der Südstadt abgeschlossen:wachsende Gemeinde
  • 1968 Gemeindegliederzahl liegt bei 5300
  • 1970 Gründungspastor Heinrich Rathke geht nach Güstrow ins Amt für Gemeindedienst /Landesbischof ab März 1971
  • 1969 am 1. Oktober: Berufung von Pastor Dr. Martin Kuske auf die Pfarrstelle 
  • 1970 am 1. Juli: Berufung von Pastor Dr. Jens Langer aus Kritzkow
  • 1972 im Oktober: Bau des neuen Kirchwagens unter Beteiligung der Gemeinde
  • 1973 Einführung Pastor Klaus- Dieter Cyranka aus Frauenmarkt bei Parchim
  • 1974 Einführung Pastor Arvid Schnauer aus Blankenhagen bei Gelbensande
  • 1977 Antrag an Oberkirchenrat zur Änderung der Raumsituation
  • 1978 Jubiläumsjahr: 15 Jahre Südstadtgemeinde – Errichtung des Sonnensegels für Gottesdienste  durch die Firma Fehrbellin und ehrenamtlichen Einsatz beim Fundament
  • 1979 am 10. September: Im Rahmen des Sonderbauprogramms Rekonstruktionder Pfarrscheune mit Mitteln der Kirchen in der Bundesrepublik genehmigt
  • 1981 Pastor Cyranka verlässt die Gemeinde (Diakonissenhaus Halle)
  • 1981 am 20. September: Einführung von Pastor Dr. Walter Bindemann
  • 1983 Pastor Arvid Schnauer verlässt die Südstadtgemeinde (Neubaugemeinde Groß Klein)
  • 1986 Pastor Walther Bindemann verlässt am 1.9. die Südstadtgemeinde (Berufung zum Leiter der Evangelischen Akademie Berlin Brandeburg)
  • 1987 Wahl von Pastor Christian Fleischer zum neuen Pastor
  • 1988 Renovierung der Pfarrwohnung und 1989 Erweiterung der Gemeindeküche
  • 1990 Abriss dess ersten Kirchwagens
  • 1997 Renvoierung Pfarrhaus und Gemeinderaum
  • 2003 am 15.Juli: Pastor Christian Fleischer und seine Frau beenden ihren Dienst in der Südstadtgemeinde
  • 2002 Koreanische Gemeinde mit Pastor Dong- Duk Lee feiert Gottesdienste in der Südstadt
  • 2004 Pastorin Kristina Reinshagen in der Südstadtgemeinde bis November 2011 anschl. Vakanzzeit
  • 2004 Gemeinsame Gottesdienste mit der Koreanischen Gemeinde
  • 2012 Wahl von Pastor Markus Kiss aus Schwerin auf die Pfarrstelle in der Südstadtgemeinde
  • 2013 Himmelfahrt:  Festwoche zum 50jährigen Jubiläum der Südstadtgemeinde mit allen Pastoren der Gemeinde und Festgottesdienst mit Landesbischof Andreas von Maltzahn
  • 2013 Adventszeit: Bau einer Outdoorkrippe auf dem Pulverturmgelände
  • 2014 Planungen für einen Glockenstuhl / Sanierung des Gebäudes mit dem  
  • Gemeindebüro / Public Viewing (Fussball WM) auf dem Gemeindegelände
  • 2015 Gemeindefest erstmalig zusammen mit der Koreanischen Gemeinde und Einführung von Lisa Plath als Gemeindepädagogin  in der Südstadt