Nach oben

Ev.-Luth. Kirchengemeinden Sternberg, Dabel und Witzin

Pastor (w/m)

Die Pfarrstelle (100 Prozent) der zum Pfarrsprengel verbundenen selbstständigen Ev.-Luth. Kirchengemeinden Sternberg, Dabel und Witzin im Ev.-Luth. Kirchenkreis Mecklenburg, Propstei Wismar, ist ab sofort mit einer/einem/einem Pastorin/Pastor/Pastorenehepaar (m/w/i/t) zu besetzen. Die Besetzung erfolgt durch bischöfliche Ernennung.

Zu den drei Gemeinden gehören die drei Hauptpredigtstellen Sternberg, Dabel und Witzin sowie die Kirchen in Sülten, Borkow, Gägelow, Woserin, Ruchow und Groß Raden; hinzukommen kirchliche Friedhöfe.

Sternberg hat in der Kirchengeschichte Mecklenburgs eine zentrale Bedeutung, durch den  Beginn der Reformation an der Sagsdorfer Brücke im Jahre 1549. Aus diesem Grunde trägt die 2012 vollständig renovierte Stadtkirche „St. Maria und St. Nikolaus“ (14. Jh.) seit 1931 den Titel „Reformationsgedächtniskirche“. Ebenso in sehr gutem Zustand sind die beiden zentralen Kirchen in Dabel und Witzin.

Die malerische Stadt Sternberg (4200 Einwohner) gehört zum Amt Sternberger Seenlandschaft und hat überregionale Bedeutung. Neben vielen Möglichkeiten zur Gestaltung der Freizeit (kulturelle Angebote, ausgewiesenes Erholungsgebiet mit Restaurants, Vereinsleben) bietet Sternberg eine umfangreiche Infrastruktur mit Kindergärten, allen Schultypen, medizinischer Versorgung und guten Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf. Der Dienstsitz ist Sternberg; es steht ein schönes, renoviertes Pfarrhaus mit Pfarrgarten bereit.
In Sternberg, Dabel und Witzin besteht zwischen den kommunalen Verwaltungen und den Kirchengemeinden ein gutes und ergänzendes Miteinander.

Die drei Kirchengemeinden zeichnen sich durch ein hohes, kompetentes, ehrenamtliches Engagement aus. Der Stelleninhaberin oder dem Stelleninhaber oder den Stelleninhabern stehen für alle drei Gemeinden als Hauptamtliche eine Verwaltungskraft (zurzeit 50 Prozent) im Büro Sternberg zur Seite. Für die drei Kirchengemeinden und die Kirchengemeinde Brüel beginnt eine Gemeindepädagogin (75 Prozent) zum 1. Juli 2019 ihren Dienst. In der Kirchengemeinde Witzin ist eine Mitarbeiterin (100 Prozent) für die Jugendarbeit angestellt. Die Stelle eines*r B-Kirchenmusikers*in (50 Prozent) ist ausgeschrieben.

Die umfangreiche musikalische Arbeit (u.a. ökumenischer Chor, Handglockenchor in Dabel und Veranstaltungen) wird ehrenamtlich oder auf Honorarbasis geleistet, ebenso der Sonntagsdienst in Sternberg durch einen A-Kirchenmusiker. Zu den jährlichen kirchenmusikalischen Höhepunkten zählt der Sternberger Musiksommer, der nationale und internationale Künstler in die Region zieht, und die „Musik in alten Mauern“ in der gesamten Region. Die Stadtkirche Sternberg ist regelmäßig Austragungsort der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Viele Besucher kommen auch wegen der berühmten Walcker-Orgel nach Sternberg und der Richborn-Kleinorgel nach Ruchow. Alle Orgeln der Kirchen in diesem Sprengel sind in hervorragendem Zustand.
Die Leitung der drei Kirchengemeinderäte wird im Ehrenamt geleistet. Dadurch wird der/die Stelleninhaber/*in in der Verwaltungsarbeit entlastet. Für die Leitung der Gottesdienste am Sonntagvormittag ergänzen Prädikanten*innen und Pastoren*innen im Ruhestand den Pfarrdienst.

Die Kirchengemeinden wünschen sich eine Pastorin oder einen Pastor, die oder der
  • ein Herz für Gottesdienst und Amtshandlungen hat,
  • die Konfirmandenarbeit im Sprengel leitet,
  • die Menschen seelsorgerlich begleitet,
  • die ehrenamtlichen Aktivitäten bereichert, die Teams unterstützt und fortbildet,
  • bereit ist, die Zusammenarbeit mit der Kirchenregion, den Kindergärten, den Schulen und den Kommunen weiter voranzubringen, und
  • die ökumenische Arbeit und den christlich-jüdischen Dialog fördert.
Nähere Auskünfte erteilen gern die Vorsitzende des Kirchengemeinderates Sternberg, Frau Frauke Conradi, Telefon mobil: 0172 8057302, Email: frauke.conradifreenet.de, Pastor Frank-Michael Wessel, Telefon mobil: 0172 95999 60, oder Email: frank-michael.wesselt-online.de. - und der Propst im Ev.-Luth. Kirchenkreis Mecklenburg, Propstei Wismar, Marcus Antonioli, Telefon 03841 213623 oder propst-wismarelkm.de.
Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte an den Bischof im Sprengel Mecklenburg und Pommern, Herrn Bischof Dr. Andreas von Maltzahn, Münzstr. 8-10, 19055 Schwerin.

Auf diese Pfarrstelle können sich Pastorinnen und Pastoren bewerben, die in einem Dienstverhältnis zur Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) stehen oder denen zuvor vom Landeskirchenamt der Nordkirche das Bewerbungsrecht für diese Pfarrstelle zuerkannt worden ist.

Die Bewerbungsfrist endet mit dem Ablauf des 15. Mai 2019.
Entscheidend ist nicht der Poststempel, sondern der rechtzeitige Eingang bei der angegebenen Adresse.

Az.: 20 Sternberg, Dabel und Witzin (Pfarrsprengel) – P Ha

Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.