Nach oben

Pressemitteilung vom 4. April 2011

Statement von Landesbischof Dr. Andreas von Maltzahn zur Wahl des neuen Landesbischofs der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern

04.04.2011 | Schwerin (cme). Mit Prof. Dr. Heinrich Bedform-Strohm hat die bayerische Landessynode heute (4. April 2011) eine profilierte Persönlichkeit zum neuen Landesbischof gewählt. Als Pastor hat er Gemeindeerfahrungen gesammelt und diakonische Arbeit kennen gelernt, als Synodaler die Geschicke seiner Kirche mitbestimmt. Als Systematiker ist Prof. Dr. Heinrich Bedform-Strohm in besonderer Weise an der theologischen Reflexion von Gegenwartsfragen interessiert und hat in Gremien der velkd, der EKD und des ÖRK wegweisende Texte mitverfasst.

Seit Jahrzehnten sind die Landeskirchen von Bayern und Mecklenburg partnerschaftlich miteinander verbunden. Gemeindepartnerschaften ließen den Eisernen Vorhang durchlässiger werden. Auch heute gibt es vielfältige Begegnungen, beispielsweise zwischen unseren Kirchenleitungen. Wir wissen voneinander und nehmen gegenseitig Anteil am geistlichen Leben in unseren evangelisch-lutherischen Kirchen.

Im Namen der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Mecklenburgs habe ich dem zukünftigen Landesbischof zu seiner Wahl herzlich gratuliert und ihm Gottes Geist für die Bewältigung der neuen Aufgaben gewünscht. Zugleich freue ich mich auf die Zusammenarbeit und die weitere Ausgestaltung der gewachsenen Partnerschaft zwischen Bayern und Mecklenburg.

Dr. Andreas v. Maltzahn,
Landesbischof