Nach oben

Hinweis für Veranstaltungsmagazine in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg

Start der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland Großes Fest am Pfingstsonntag in Ratzeburg

07.03.2012 | Ratzeburg. Am Pfingstsonntag, dem 27. Mai 2012, ist es so weit: Mit einem Festgottesdienst im Ratzeburger Dom und anschließendem Volksfest wird die Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland, die sogenannte Nordkirche, gegründet. Eine Großbildleinwand vor dem Ratzeburger Rathaus bietet die Möglichkeit, den Gottesdienst auch im Freien mit vielen Menschen zu feiern. Im Anschluss wird unter dem Motto „Wir setzen Segel“ in Ratzeburg einen ganzen Tag lang ein großer Nord-Kirchen-Tag gefeiert werden.

Bei der Ratzeburger Mahlzeit versammeln sich um 12.00 Uhr Menschen mehr als 1.000 Kirchengemeinden an festlich gedeckten Tischen direkt zu Füßen des Doms. In den Pagodenzelten am Ufer und auf den Straßen und Plätzen der Innenstadt haben die Besuchenden am Nachmittag Gelegenheit, viele Farben und Facetten der neuen Kirche zu erleben: Die Kirchenkreise und Einrichtungen der Nordkirche werden ihre Arbeit vorstellen und mit anregenden Aktionen zum Mitmachen und zum Gespräch einladen.

Für junge Besuchende gibt es das Kinderzentrum „Wir setzen Segen“ und das Jugendzentrum „Leinen los“. Der Liedermacher Gerhard Schöne gestaltet am Nachmittag ein Kinderkonzert für die Jüngsten und das Zentrum Jugend beim Geburtstag der Kirche in Norddeutschland befindet sich mitten auf dem Markt in Ratzeburg.

Vielfältige musikalische und künstlerische Nordkirchenvariationen auf den Straßen, auf der Bühne und in den Kirchen machen Ratzeburg zu einer klingenden und bunten Stadt. Das Niederdeutsche als verbindende Mundart der Nordkirche hat seinen Auftritt in der Plattdüütschen Stünn. Der Reisesegen mit Rhythmus und Klang, eine Inszenierung des Performance Künstlers Christian von Richthofen, setzt als Ausklang einen besonderen Akzent.

Das Nordkirchen-Festival am Abend wartet auf mit der a-Cappella-Gruppe VIVA VOCE, dem Liedermacher Gerhard Schöne und der Sängerin Inga Rumpf & Friends.

Gründungsfest der Nordkirche am Pfingstsonntag in Ratzeburg
10.00 Uhr Gottesdienst im Ratzeburger Dom und Open-Air auf dem Rathausplatz
12.00 Uhr Ratzeburger Mahlzeit vor dem Dom
13.00 – 17.00 Uhr Open-Air-Stadtfest: Bühnenprogramm mit Musik und Talk aus der Nordkirche und Veranstaltungsmeile in der gesamten Ratzeburger Innenstadt
18.30 – 22.30 Uhr Nordkirchen-Festival – Umsonst und draußen (Rathausplatz) mit den Künstlern Gerhard Schöne – Der Künstler Gerhard Schöne gehört zu den ganz wenigen aus der Gilde ostdeutscher Liedermacher, deren Popularität die politischen Turbulenzen der 1990er Jahre ungebrochen überstanden hat.
VIVA VOCE - Jung und modern, mitreißend und ganz ohne
Instrumente.
Längst hat sich VIVA VOCE in der deutschsprachigen Kultur- und Theaterwelt als große a-cappella-Band etabliert. Vox-Pop nennen die fünf Stimmkünstler ihren unverwechselbaren Stil, der zu 100 Prozent mundgemacht ist. Diese Band benötigt keine Instrumente.
Inga Rumpf & Friends – Rock´n´Roll zum Abschluss
Die Hamburger Rocksängerin stimmt zum Ausklang des Gründungsfestes gemeinsam mit ihrer Band ihre stärksten Songs an. So endet der Abend mit dem musikalischen Höhepunkt, und die Nordkirche startet gleich gewaltig durch.

Weitere Informationen im Internet: www.kirche-im-norden.de


Für Rückfragen (nicht für die Veröffentlichung bestimmt):
Mathias Benckert, Stellv. Pressesprecher der Nordelbischen Kirche,
mbenckert.nka@nordelbien.de, mobil: 0151-42225324