Nach oben

Zentrum Kirchlicher Dienste im Kirchenkreis Mecklenburg

Sozial-Diakonische Arbeit- Evangelische Jugend

Die Sozial-Diakonische Arbeit – Evangelische Jugend ist ein eigenes Werk im Kirchenkreis, deren pädagogische Geschäftsführung im Zentrum Kirchlicher Dienste eingebunden ist. Die Sozial-Diakonische Arbeit – Evangelische Jugend bringt in das vielfältige Spektrum kirchlicher Dienste eine besondere Sichtweise ein.

Insbesondere geht es darum, dass die Lebenslagen der Menschen einer Region, eines Dorfes, einer Stadt oder eines Milieus mit im Blick bleiben, auch wenn diese sich nicht zur christlichen Gemeinde zuordnen.

Selbst Hoffnung haben, anderen Hoffnung vermitteln und über den beschränkten Tellerrand eines politischen, gesellschaftlichen und religiösen Wandels hinaus sehen, beschreibt dabei die Grundeinstellung der Mitarbeitenden der Stiftung.

In den Diensten der Hilfe, der Beratung und der Begleitung, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verantworten, zeigt sich, dass die Gestalt der Kirche auch eine „Kirche mit Anderen“, eine Kirche im Gemeinwesen sein muss.
Durch die Fusion zur Nordkirche und die Veränderungen zum Kirchenkreis Mecklenburg wurde es notwendig, die Sozialdiakonische Jugendarbeit Neubrandenburg, die ein Projekt des ehemaligen Kirchenkreises Stargard war, und die Evangelische Jugend Schwerin, die eine unselbstständige Stiftung des ehemaligen Kirchenkreis Wismar war, in der Stiftung zusammenzuführen.