Nach oben

Auszeichnung an ehemaligen Rostocker Kantor

Siemerling-Preis 2020 geht an Hartwig Eschenburg

18.12.2019 ǀ Neubrandenburg/Rostock.  Für seine Verdienste um christlich-humanistische, kulturelle und soziale Werte erhält Hartwig Eschenburg (85) aus Rostock den mit 10.000 Euro dotierten Siemerling-Sozialpreis 2020. Die Preisverleihung erfolgt Anfang des kommenden Jahres, teilte der Dreikönigsverein Neubrandenburg am Mittwoch mit. Eschenburg war von 1964 bis 2000 als Kantor an der Rostocker St. Johannis-Kirche tätig und entwickelte die Kantorei mit rund 350 Sängerinnen und Sängern zu einem kirchenmusikalischen Zentrum im Norden Deutschlands. Damit habe er der Gesellschaft einen "hohen Dienst" erwiesen.

Besonders am Herzen habe ihm die Kinder- und Jugendarbeit gelegen, hieß es. "In DDR-Zeiten schuf er damit neben der ideologisch geprägten Schule einen Hort der Bildung, der auch die Kirchengeschichte und christliche Traditionen umfasste." Höhepunkte seien die geistlichen Abendmusiken "mit der musikalischen Verkündigung der christlichen Botschaft" gewesen. Zwischen 1994 und 1998 engagierte sich Eschenburg zudem als Moderator des "Runden Tisches Kultur" in Rostock.

Der Siemerling-Sozialpreis wurde 1994 erstmals ausgeschrieben. Mit ihm werden Menschen geehrt, die sich in besonderem Maße um christlich-humanistische, kulturelle oder soziale Werte verdient gemacht haben. Der Preis erinnert an die Neubrandenburger Familie Siemerling, die seit dem 18. Jahrhundert über mehrere Generationen als Ärzte, Apotheker, Kaufleute und Bankiers wirkte. Die Familienmitglieder förderten das städtische Gemeinwesen, den wirtschaftlichen Aufstieg und das geistige Leben.
Quelle: epd

Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.