Nach oben

Nordkirche

Kommunikationsdirektor (w/m/d)

Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Kommunikationsdirektorin bzw. einen Kommunikationsdirektor (m/w/d). 

Die landeskirchliche Medien- und Öffentlichkeitsarbeit der Nordkirche stellt sich den aktuellen Herausforderungen der Kommunikation. In einer neuen Organisationsstruktur sollen die Aufgaben des derzeitigen Amts für Öffentlichkeitsdienst und der derzeitigen Stabsstelle Presse und Kommunikation in einem neuen Werk zusammengefasst, neu ausgerichtet und mit der Querschnittsaufgabe der Digitalisierung verbunden werden. Die neue Struktur und Arbeitsweise soll in einem Prozess erarbeitet werden. Die Stelleninhaberin bzw. der Stelleninhaber übernimmt die derzeitige Leitungsstelle des Amts für Öffentlichkeitsdienst und soll diesen Prozess aktiv mitgestalten und bei Gründung des neuen landeskirchlichen Werks dessen Leitung übernehmen. Sie oder er ist der Vorsitzenden der Kirchenleitung, Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt, direkt unterstellt.

Der Dienstsitz ist Schwerin, weiterer Dienstort ist Hamburg.
 
Mit dieser Stelle sind folgende Aufgaben verbunden:
  • Mitgestaltung des Prozesses zur Bildung des zukünftigen landeskirchlichen Werks „Zentrum für Kommunikation der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland“ (Arbeitstitel)
  • Leitung des zukünftigen Werks „Zentrum für Kommunikation“ mit bis zu 30 Mitarbeitenden an unterschiedlichen Standorten und Verantwortung für das Budget des Werks
  • Verantwortung für die Strategie der landeskirchlichen Kommunikation
  • Beratung und Abstimmung mit der Vorsitzenden der Kirchenleitung in allen Fragen der medialen Kommunikation
  • enge Abstimmung mit dem Pressesprecher der Landeskirche
  • Koordination und Leitung der landeskirchlichen Kommunikation in Krisen
  • Beratung und laufende Begleitung der kirchenleitenden Organe der Nordkirche (Landessynode, Kirchenleitung und Landesbischöfin) in Fragen der Medienarbeit und Kommunikation
  • Zusammenarbeit mit der freien evangelischen Publizistik unter Wahrung derer Selbstständigkeit
  • Einbeziehung der Verantwortlichen für Öffentlichkeitsarbeit in den Hauptbereichen und Kirchenkreisen
Wir erwarten:
  • ein abgeschlossenes Studium (Master, Universitäts-Diplom oder gleichwertig) in Kommunikationswissenschaften, Journalismus, Theologie oder eine vergleichbare Qualifikation
  • mehrjährige Berufserfahrung in Kommunikation oder Public Relations von Unternehmen, Verbänden oder Institutionen
  • Erfahrungen und Kenntnisse journalistischer Arbeit sowie in Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
  • hohe Kompetenz im Bereich der digitalen Kommunikation
  • Leitungserfahrung und Führungskompetenz
  • kollegiales und kooperatives Arbeiten mit den Mitarbeitenden der landeskirchlichen Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
  • herausragendes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Wünschenswert sind zudem theologische Kompetenz und vertiefte Kenntnisse der kirchlichen Strukturen in der Nordkirche.
Die Tätigkeit ist in einem erheblichen Umfang mit Dienstreisen auf dem Gebiet der Nordkirche und einer regelmäßigen Präsenz in Hamburg verbunden.

Wir bieten die Möglichkeit, an der Schnittstelle zwischen Kirche und Gesellschaft verantwortlich mitzuwirken, Kirche als Institution und zivilgesellschaftliche Kraft ins Gespräch zu bringen und die Bedeutung des Evangeliums für ein menschenfreundliches Zusammenleben zu kommunizieren. Dabei werden Sie von motivierten und leistungsstarken Mitarbeitenden unterstützt, die bereit sind, sich in einem Veränderungsprozess zu engagieren und auf neue Herausforderungen einzustellen. Sie werden außertariflich entlohnt.

Auf diese Stelle können sich alle Personen bewerben, die über die vorgenannten Qualifikationen verfügen.

Pastorinnen und Pastoren, die in einem Dienstverhältnis zur Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland stehen oder denen zuvor vom Landeskirchenamt der Nordkirche das Bewerbungsrecht für diese Pfarrstelle zuerkannt worden ist, können sich ebenfalls bewerben. Die Berufung erfolgt für die Dauer von acht Jahren. Die Besoldung erfolgt nach Besoldungsgruppe A 13/A 14 mit Zulage nach A 15 bzw. A 16 Kirchenbesoldungsgesetz.

Die bestehende Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche, die der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland oder einer regionalen Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen auf dem Gebiet der Nordkirche angeschlossen ist oder der Vereinigung Evangelischer Freikirchen angehört, wird ebenso vorausgesetzt wie eine hohe innere Verbundenheit mit dem Auftrag der Kirche, wie er sich aus Schrift und Bekenntnis ergibt. Es wird gebeten, den Bewerbungsunterlagen einen entsprechenden Nachweis beizufügen.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Personen sind in besonderem Maße aufgefordert, sich zu bewerben.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen senden Sie bitte an die Vorsitzende der Kirchenleitung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland, Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt, Münzstraße 8-10, 19055 Schwerin oder per E-Mail an bewerbunglka.nordkirche.de.

Nähere Auskünfte erteilen die Vorsitzende der Kirchenleitung, Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt, Tel.: 0385 - 20223-161, landesbischoefin@nordkirche.de, Oberkirchenrat Mathias Lenz, Tel.: 0431 - 9797-901, mathias.lenz@lka.nordkirche.de oder Oberkirchenrat Mathias Benckert, Tel.: 0431 - 9797-903, mathias.benckertlka.nordkirche.de.

Wir machen darauf aufmerksam, dass Fahrtkosten und andere im Zusammenhang mit der Bewerbung stehende Auslagen nicht erstattet werden.

Sollte anlässlich der Einstellung ein Umzug erforderlich werden, können keine Umzugskosten erstattet werden.

Die Bewerbungsfrist endet mit dem Ablauf des 31. Januar 2020. Entscheidend ist nicht der Poststempel, sondern der rechtzeitige Eingang bei der angegebenen Adresse.
 
Az. für Angestellte: 30-6.1 – T Be
Az. für Pastorinnen und Pastoren: 20 AFÖ (1) – P Sc

Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.