Nach oben

Evangelisch-Lutherischer Kirchenkreis Mecklenburg

Schulseelsorge

Die Schulseelsorge hat sich im Kirchenkreis Mecklenburg zu einem ganz eigenen und innovativen kirchlichen Handlungsfeld etabliert. An den derzeit drei Standorten mit Pfarrstellen für Schulseelsorge in RostockSchwerin und Waren (Müritz) meldet sich hier „passgenau“ Kirche in der Schule zu Wort, gestaltet Schulleben über Unterricht, Gottesdienste und diverse Schul-Projekte mit. Vor allem jedoch ist Schulseelsorge Teil des schulischen Beratungsangebots mit ganz eigenem Profil: Lebensbegleitung und –deutung im Horizont des christlichen Glaubens. Schulseelsorger versuchen, mit ihrer geistlichen und liturgischen Kompetenz und Präsenz Bewährungsräume gelebter Religion in Situationen von Not, Trauer und Übergang zu schaffen.

„So richtig weiß ich nicht mehr weiter!“ –
So oder ähnlich beginnen Gespräche zwischen Schülern und uns Schulseelsorgern. Oft buchstäblich zwischen Tür und Angel nach einer Unterrichtsstunde oder irgendwo auf dem Schulhof. Schüler oder Kollegen sprechen uns an. Oder wir beobachten selber: Zwischen zwei Klassen gibt es ständig Streit; einer steht auf dem Schulhof immer allein rum; jemand schreibt viele Gedichte über den Tod; eine hat überhaupt keine Lust mehr auf Schule und schwänzt…
Da ist es gut, wenn es jemanden gibt, der einfach nur zuhört; einen, der mitfühlt statt zu meckern; einen, der vielleicht auch die richtigen Fragen stellt und wirklich nichts, nichts weitererzählt.
Schulseelsorge ist deshalb eine tolle Aufgabe, weil es schön ist, anderen Mut zu machen. Oft hören wir zum Schluss: „Jetzt geht es mir besser!“
Bei der Schulseelsorge geht es um Fragen von Erfolg und Scheitern, Glück und  Unzufriedenheit, Hass und Enttäuschung, Liebe und, ja: auch Tod. Für Kinder und Jugendliche ist die Schule zu einem zentralen Lebensort geworden. Sie ist schon längst nicht mehr nur ein reiner Lernort. Hier bildet sich in hohem Maße das Sozialverhalten, finden Heranwachsende ihre Freunde/innen. Probleme in den Familien, Leistungsdruck und alle dazu gehörenden Such- und Fluchtbewegungen machen schon längst nicht mehr vor dem Schultor halt. Schulseelsorge will Kinder und Jugendliche deshalb in ihrem Lebensalltag begleiten und Unterstützung zu einem gelingenden Leben im Horizont des Evangeliums anbieten.

Außer den vier Pfarrstellen für Schulseelsorge im Kirchenkreis wird Schulseelsorge von etlichen weiteren Personen (Lehrern, Gemeindepädagogen, u.a.) an weiteren Schulstandorten in Mecklenburg-Vorpommern wahrgenommen.
Diese Seelsorgerinnen und Schulseelsorger sind durch spezielle Kurse der Nordkirche geschult und unterliegen ebenso wie Pastorinnen und Pastoren der Schweigepflicht.
Das Angebot wird stetig erweitert. Wenn Sie selbst Interesse an einer Weiterbildung haben, erkundigen sie sich bitte bei den untenstehenden Kontakten.

Pfarrstelle für Schulseelsorge Schwerin
Pastor Roland v. Engelhardt
Arsenalstr. 30
19035 Schwerin
Tel.: 0385 555 7410 (Schulsekretariat)
Mobil: 01520 2539112
E-Mail: engelhardt.rgeso-sn.de  

Seit September 2015 bin ich als Schulseelsorger hauptsächlich durch den Religionsunterricht in den verschiedenen Ausbildungsgängen an der „Beruflichen Schule der Landeshauptstadt Schwerin – für Gesundheit und Sozialwesen (geso-sn)“ verankert. Darüber hinaus bestreite ich mit wachsender Begeisterung einen monatlichen Predigtauftrag an der Schelfkirche (St. Nikolai) und begleite derzeit auch die Konfirmandengruppe der Gemeinde. Als Sprecher des Konventes der Schulseelsorge „knüpfe“ ich an der Vernetzung innerhalb des Kirchenkreises sowie zur Nordkirche.

Pfarrstelle für Schulseelsorge Waren (Müritz)
Gemeindepädagogin Kathrin Frank
Kleine Grüne Straße 3
17192 Waren (Müritz)
Tel.: 03991 169390
E-Mail: schulseelsorge-warenonline.de 

Die Entwicklung von Schulseelsorge an unterschiedlichen Schulen in Waren und die damit verbundenen Entfaltungs-und Vernetzungsmöglichkeiten, die zur Bereicherung für den Lernort Schule und für die Kirchengemeinde vor Ort führen kann, umspannt das weite und kreative Arbeitsfeld Schulseelsorge. Ein wichtiger Schwerpunkt meiner Arbeit bildet:
  • die Erteilung von Religionsunterricht (50% Stellenanteile) an unterschiedlichen Schulen sowie
  • die Seelsorgeangebote bzw. die Gesprächsangebote (25% Stellenanteile).für Schüler, Lehrer und Eltern.
  • Die Gestaltung von Schulprojekten unterschiedlichster Art, von Schulandachten oder Schulgottesdiensten nach Schulbedarf gehören hier ebenfalls mit dazu.
Neben dem Einsatzort Schule (Schulen) bin ich in beiden Kirchengemeinden (Sankt Georgen und Sankt Marien) mit den verbleibenden Stellenanteilen (25%) im Einsatz. Hier organisiere und begleite ich Kinder- und Jugendprojekte und gestalte Gemeindegottesdienste.
Diese begleitende, spirituelle und beziehungsstärkende Arbeit mit den Menschen an den unterschiedlichen Orten und in den unterschiedlichen Institutionen schaffen Kontaktmöglichkeiten, die bestärken und Neues eröffnen können.

Pfarrstelle für Schulseelsorge Rostock
Pastor Dr. Hartwig Kiesow
CJD Christophorusschule Rostock
Groß Schwaßer Weg 11
18057 Rostock
Telefon: 0381-8071138
Email: hartwig.kiesowcjd-nord.de

Seit 2019 bin ich bin als Pastor an der Christophorusschule Rostock. Die Christophorusschule ist eine christlichen Privatschule, die ca. 1300 Schüler*innen in Grundschule, in Orientierungsstufe und Gymnasium besuchen. Zu meinen Aufgaben gehört ein Unterrichtsauftrag im Religionsunterricht, der dort für alle Schüler*innen verbindlich ist, ein fester Zeitanteil für Schulseelsorge und Predigtdienst. Sehr erfreulich finde ich, dass das christliche Profil der Christophorusschule in den vergangenen Jahren schon deutlich geprägt wurde und gute Arbeitsbedingungen für die Schulsseelsorge bestehen.
Der Schulpastor hat z.B. die monatlichen Schulandachten für die Klassenstufen 5, 6 und 7 zu gestalten, in denen jeweils eine sechszügige Klassenstufe zum Wochenbeginn zusammenkommt. Das geistliche Leben wird ebenso durch regelmäßige Schulgottesdienste für die Klassen 1-12 geprägt, die wir im Atrium der Grundschule, im Christophorussaal, in der Johanniskirche und an anderen Orten feiern. Dies tun wir sinnvollerweise nach bestimmten Klassenstufen getrennt, auch weil wir mit unseren Schüler*innen an die räumlichen Grenzen der Rostocker Kirchen kommen.
Ich versuche, den Kontakt zu den 150 Mitarbeitenden des CJD zu pflegen, z.B. indem ich zu religiösen Orientierungstagen und zu Besinnungen einlade. 
Außerdem bin ich als Lehrbeauftragter des Ruth-Cohn-Institutes für die Aus- und Fortbildung in Themenzentrierter Interaktion tätig und mache dazu Angebote für Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, Schulen und kirchliche Träger.


Pfarrstelle für Schulseelsorge Parchim
Ingo Zipkat


Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.