Nach oben

Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schönberg

Kirchengemeinderat


KGR Wahl 2016

Die Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl 2016 

lfd. Nr.


Name, Rufname • Lebensalter, Beruf, Ort


1


Bartelt, Claudia • 51, Assistentin, Malzow


2


Brandt, Daniel • 46, techn. Einkäufer, Schönberg


3


Burmeister, Arndt • 43, Landwirt, Kleinfeld


4


Callies, Gisela • 72, Krankenschwester im Ruhestand, Schönberg


5


Ehlert-Forwergk, Gesche • 73, Krankenschwester im Ruhestand, Schönberg


6


Maack, Wilhelm • 69, Landwirt, Lockwisch


7


Meinert, Martina • 48, Verwaltungsfachangestellte, Schönberg


8


Räsenhöft, Bernd • 52, Buchhändler, Schönberg


9


Rathke, Ulrike • 55, Lehrerin, Schönberg


10


Tilse, Petra • 57, Tagesmutter, Schönberg


11


Traulsen, Inge • 58, Steuerfachangestellte, Bechelsdorf


12


Venzke, Bärbel • 63, Sachbearbeiterin im Ruhestand, Schönberg



Infos zur Wahl

Es werden 12 Kirchenälteste gewählt.


Kirchenwahl 2016 - machen Sie mit ...

  • Alle Wahlberechtigen bekommen per Post eine Wahlbenachrichtigung.
  • Briefwahl ist möglich, die Benachrichtigungskarte dient als Antrag.
  • Die Wahl findet jeweils nach dem Gottesdienst am 20. und 27.11. im Katharinenhaus statt.

Wer hat in der Gemeinde das Sagen? Viele meinen, dass es die Pastorin/der Pastor ist, die in einer Kirchengemeinde zu bestimmen haben. Das mag wohl oft stimmen, aber alle Dinge in der Gemeinde entscheiden dürfen sie noch lange nicht. Dafür gibt es den Kirchengemeinderat und in ihm sind Menschen vertreten, die sich in unseren Orten und mit den hier Beheimateten gut auskennen, denen „ihre“ Kirche wichtig und ans Herz gewachsen ist. Unsere Gemeinde wird nicht „von oben“ gelenkt, sondern „von unten“ gestaltet: Wie wollen wir die Gemeindearbeit für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren gestalten? Was ist uns wichtig und woran halten wir fest, wenn wir als Gemeinde die vielen Herausforderungen der Zeit bestehen wollen? Was können wir als Christen dazu beitragen, dass das Zusammenleben in unseren Dörfern und darüber hinaus gelingt?
Diese Fragen machen den Reiz aus, sich im Kirchengemeinderat zu engagieren. Alle sechs Jahre werden die Kirchengemeinderäte neu gewählt. Übrigens nun zum ersten Mal in der vor vier Jahren gegründeten Nordkirche.
Übrigens wurde das Wahlalter heruntergesetzt. Erstmals dürfen Jugendliche ab 14 Jahren mitwählen! Selbst gewählt werden darf man aber erst, wenn man das 18. Lebensjahr vollendet hat.

"Eine Stimme haben Sie schon…" so ist die Kampagne zur Kirchengemeinderatswahl 2016 überschrieben. Das heißt: Gott stimmt für Sie, für jeden von uns gemäß der biblischen Zusage: "Ich habe dich erwählt. Fürchte dich nicht, ich stehe dir bei."