Nach oben

Koch'sche Stiftung

Richtfest beim evangelischen Kinderhaus in Wismar

03.06.2015 ǀ Wismar.  „Gott zur Ehre, der Stadt zur Zierde und deren Bewohnern zum Segen“: Der Gründerspruch der Koch'schen Stiftung in Wismar gilt bis heute. Derzeit erweitert deren Vorstand mit Hilfe von kirchlicher und öffentlicher Hand das evangelische Kinderhaus in der Mecklenburger Straße. Im Dezember war Grundsteinlegung. An diesem Freitag (5. Juni) wird um 11 Uhr mit Propst Dr. Karl-Matthias Siegert bereits das Richtfest gefeiert. Mit dem Neubau am Katersteig sollen Insgesamt 18 Krippen und 8 Kindergartenplätze unterm Strich dazukommen.

Das Projekt kostet - inklusive Befestigung des Parkplatzes vor der Koch‘schen Stiftung - etwa 700.000 Euro. Fördergelder der Hansestadt, des Landkreises, des Bundes, der „Stiftung Kirchliches Bauen in Mecklenburg“ sowie der Predigerwitwenkasse machen das lang ersehnte Projekt möglich. „Wismar wird bis zum Herbst um ein Angebot eines freien Trägers reicher sein. Und wir freuen uns, dass unser Angebot gefragt ist“, sagt Leiterin Romy Warnecke.
Quelle: ELKM