Nach oben

Reformationsfest in Wismar


Ausflugtipp für Kirchengemeinden, Familien und Gruppen

Die Kirche an der Küste setzt Segel: Mit einer Schiffstour will die Nordkirche das Reformationsjubiläum 2017 feiern. Der Dreimast-Segler ,Artemis‘ wird vom 29. Juni bis 29. Juli 2017 zahlreiche Häfen an der Ost- und Nordseeküste anlaufen, darunter Wismar.

Chor-Kinder begrüßen den Dreimast-Segler

In der Hansestadt wird zum Reformationsfest „Frei wie der Wind“ des Kirchenkreises Mecklenburg eingeladen. Die ,Artemis‘ wird am 1. und 2. Juli 2017 im Alten Hafen von Wismar liegen. Am Sonnabend (1. Juli) wird das Schiff um 16 Uhr von rund 200 Mädchen und Jungen des ebenfalls in Wismar stattfindenden KinderChortages im Sprengel Mecklenburg und Pommern musikalisch begrüßt. Am Abend wird zu einer Bläserserenade vor dem Schiff und einer Andacht und einem Bordkonzert mit JayJay and Friends auf dem Schiff eingeladen. Zudem findet parallel eine große Konfi-Nacht der Propstei Wismar in der Markthalle statt. Dort werden auch die Preisträger des Jugend-Videowettbewerbs zum Thema „Frei wie der Wind“ prämiert, den die Evangelische Akademie der Nordkirche gemeinsam mit dem Kirchenkreis und dem Evangelischen Kinder- und Jugendwerk Mecklenburg ausgelobt hat.

Freiluftgottesdienst und abwechslungsreiches Programm


Am Sonntag (2. Juli), dem Hauptveranstaltungstag, sind Kirchengemeinden aus der Propstei Wismar und dem gesamten Kirchenkreis, die gut ihren Gemeindeausflug zu diesem Tag planen könnten, Einheimische und Gäste aus nah und fern zum Reformationsfest in den Alten Hafen eingeladen. „Vor der Kulisse des Segelschiffes wird um 11 Uhr (Vorprogramm ab 10.00 Uhr) ein Freiluft-Gottesdienst mit dem Schweriner Bischof Andreas v. Maltzahn und dem Wismarer Propst Karl-Matthias Siegert gefeiert.

"Bibel im Gespräch" in der Markhalle

Anschließend gibt es bis gegen 18.00 Uhr ein abwechslungsreiches Programm aus viel Musik, Kinderspiel- und Mitmachangeboten und Informationsständen, die zeigen,  wo und wie sich die Kirche durch die Reformation verändert hat. Um 15.00 Uhr wird zur „Bibel im Gespräch“ mit Oberkirchenrat Matthias Lenz in die Markthalle eingeladen.

Gospel, Bläser und Bands

Für Essen und Trinken ist ebenso am Tag gesorgt. Und natürlich können maritim Interessierte beim Open-Ship die Dreimastbark besichtigen. Kleine Konzerte auf der Bühne geben beispielsweise der Rostocker Gospelchor, Kinder der Evangelischen Musikschule Wismar, die Band ABM aus Grevesmühlen, das Blechbläserensemble des Goethe-Gymnasium Schwerin, der Gebärdenchor Anders Vereint oder Bläser aus der Propstei Wismar.

Luther-Stationenspiel für die Jüngsten

Auf dem Festgelände direkt vor dem imposanten Segelschiff können große und kleine Besucher beispielsweise am Luther-Stationenspiel teilnehmen, sich von GeschichtenWerkstatt inspirieren lassen oder selber Drucke und Linolschnitte anfertigen. Zudem informieren das Diakoniewerk im nördlichen Mecklenburg und kirchliche Einrichtungen über ihre vielfältigen Beratungs- und Hilfsangebote.
„Wismar und Mecklenburg sollen an beiden Tagen ganz im Zeichen des Reformationsjubiläums stehen“, sagt Propst Dirk Sauermann vom Organisationsteam. „Wir wollen als Christen fröhlich feiern und laden dazu Einheimische und Urlauber herzlich ein.“

Jugend-Video-Wettbewerb


Startschuss für einen attraktiven Jugend-Video-Wettbewerb: Anlässlich „500 Jahre Reformation“ ruft die Evangelische Akademie der Nordkirche gemeinsam mit dem Kirchenkreis Mecklenburg und dem Evangelischen Kinder- und Jugendwerk Mecklenburg landesweit Jugendliche der 7. und 8. Klassenstufe (13 bis 15 Jahre) auf, sich mit dem Thema „Reformation“ und „Freiheit“ zu beschäftigen und einen bis zu 500 Sekunden langen Kurzfilm mit dem Handy, einer Videokamera oder dem Fotoapparat zu drehen. mehr