Nach oben

Evangelisch-Lutherischer Kirchenkreis Mecklenburg

Projekte – Hier können Sie helfen

„Wer zwei Hemden hat…

…der gebe dem, der keines hat“, mahnt Johannes der Täufer (Lukas 3,11).

Davon sind wir weit entfernt. Trotzdem: Im Rahmen von ökumenischen Partnerschaften unterstützt der Kirchenkreis Mecklenburg verschiedene Projekte in den Partnerkirchen, vor allem in der Pare-Diözese in Tansania, aber auch in Kasachstan und Rumänien. Finanziert werden diese Projekte durch 2%-Mittel des Kirchenkreises und durch Kollekten und Spenden von Kirchengemeinden, Initiativen und Einzelpersonen.

Einige Kirchengemeinden folgen auch dem Beispiel der Landeskirche und des Kirchenkreises Mecklenburg und geben zwei Prozent ihrer regulären Einkünfte für Menschen in unseren Partnerkirchen, die weniger haben. Auch geringere Beträge sind oft eine große Hilfe, mit der wir im Teilen unsere Verbundenheit zeigen.

Mit unten stehenden Informationsflyern wollen wir Ihnen folgende Projekte ans Herz legen,  
  • die einerseits kontinuierlich finanzielle Unterstützung benötigen,
  • andererseits den zeitnahen Einsatz der Mittel ermöglichen.
Wenn Sie über andere, jeweils aktuelle kleinere und größere Projekte informiert werden möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wir kommen auch gerne in Ihre Gemeinde bzw. Ihren Kirchengemeinderat, um mit Ihnen eine Idee zu entwickeln, wo Sie sich engagieren können.

Rettung für das Gonja-Hospital in Tansania Flyer (PDF/1,2MB)
Das Gonja-Hospital in den Süd-Pare-Bergen wurde in den 1970er Jahren gebaut. Es befindet sich in Trägerschaft der Pare-Diözese in Tansania und ist - im wahrsten Sinne des Wortes - überlebenswichtig für über 50.000 Menschen der Region, vor allem Kleinbauernfamilien, die keinen anderen Zugang zu medizinischer Grundversorgung haben. Das nächste Krankenhaus liegt im über 70 km entfernten Same und ist schwer erreichbar. Neben der wichtigen ambulanten und stationären Betreuung hat das Krankenhaus eine wichtige Aufgabe im Bereich der Vorsorge, z.B. Impfungen, und betreut im Rahmen eines Palliativprogramms viele HIV/Aids-Patienten.
Seit seiner Eröffnung lebt das Krankenhaus in Bezug auf Gebäude und Ausrüstung von seiner Substanz. Dieser Prozess ist nur durch substanzielle Unterstützung von außen aufzuhalten. Auch ist ein Ausbildungsprogramm für medizinisches Personal dringend notwendig. Sie können das Projekt auf vielfältige Weise unterstützen!

Zukunft teilen – einander Hoffnung geben
Empfehlungen zur Umsetzung des 2%-Appells im Kirchenkreis Mecklenburg


In diesem Flyer (PDF/0,8MB) finden Sie nähere Informationen zu den Projekten:
  • Schulgeldfonds Tansania
  • Behindertenschule in Baciu, Rumänien
  • Mit kleinen Biogasanlagen gegen den Klimawandel und
  • Medikamentenhilfe
Kirche in Tansania rollt los Flyer (PDF/0,4MB)
Schenken Sie für 60 Euro einem Evangelisten ein Fahrrad. Helfen Sie ihm, die Gemeinden vor Ort leichter zu erreichen.

Kontoverbindung:

Ökumenische Arbeitsstelle
IBAN:DE07 5206 0410 0005300347
BIC: GENODEF1EK1
Evangelische Bank Schwerin
Verwendungszweck: …

Für Ihre Unterstützung danken wir Ihnen sehr!

Das Team der Ökumenischen Arbeitsstelle