Nach oben

Pommerscher Evangelischer Kirchenkreis

Porträt

Stadtansicht von Stralsund
Der Pommersche Evangelische Kirchenkreis ist Nachfolger der Pommerschen Evangelischen Kirche, die sich zu Pfingsten 2012 mit der mecklenburgischen Nachbarkirche und der nordelbischen Partnerkirche zur Nordkirche zusammengeschlossen hat.
 
Wer nach Pommern kommt – dies bedeutet „Land am Meer“ - erlebt eine Kirche mit langer Tradition und lebendiger Gegenwart in 189 Kirchengemeinden mit 448 Kirchen von denen 94% denkmalgeschützt sind und die einen Besuch lohnen.
 
Pommern, das „Land am Meer“ hat kilometerlange Strände und die großen Inseln Rügen und Usedom, wo an vielen Orten auch Andachten am Strand sowie zahlreiche musikalische Angebote zum Besuch einladen.
 
Pommern, das „Land am Meer“ wurde der christliche Glaube durch Bischof Otto von Bamberg auf einer Missionsreise im Jahre 1128 gebracht und schon 1140 wurde das erste Bistum in Wollin gegründet.
 
Es folgte eine wechselvolle Geschichte unter vielerlei Herrschaft. Doch im Wechsel der Ordnungen blieb die Kirche bestehen als Verkünderin des Evangeliums im „Land am Meer“.