Nach oben

Pressemitteilung vom27. Oktober 2011

Präses Heiner Möhring wird am morgigen Freitag 70 Jahre alt

27.10.2011 | Schwerin (cme). Der Präses der mecklenburgischen Landessynode Heiner Möhring vollendet am morgigen Freitag (28. Oktober 2011) sein 70. Lebensjahr.
„Wer Heiner Möhring kennt und erlebt, der spürt wie sehr ihm der Weg unserer Kirche am Herzen liegt“, sagt Oberkirchenrat Andreas Flade. Seit 1994 - mit einer kurzen Unterbrechung zwischen 2006 bis 2008 - steht der Jubilar der mecklenburgischen Landessynode als Präses vor. „Seit Oktober 2010 füllt Heiner Möhring dieses Ehrenamt ebenso für die Verfassunggebende Synode der künftigen Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland aus. Seine Wahl zu deren Präses bedeutete eine hohe Anerkennung seines bisherigen Wirkens“, so Andreas Flade und ergänzt: „Seine Fairness, seine freundliche und ausgleichende Art werden weithin geschätzt. Sie trägt wesentlich zu einem guten und friedlichen Klima auf den Synodenberatungen bei.“

Stichwort:
Der Präses (lateinisch, eigentlich „vor etwas sitzend", Mehrzahl: Präsides, auch: Präsiden) bezeichnet einen Titel einer leitenden (geistlichen) Person. Er kann gleichermaßen für eine weibliche und eine männliche Person gebraucht werden. In den meisten Landeskirchen sowie auf Ebene der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) wird mit Präses die oder der Vorsitzende der Synode bezeichnet. Einige evangelische Landeskirchen bezeichnen als Präses die Funktion, die in anderen Landeskirchen Landesbischof heißt, beispielsweise die Evangelische Kirche im Rheinland und die Evangelische Kirche von Westfalen.